Ministerpräsident Rüttgers eröffnet Generali Deutschland Zentrale in Köln

15. Juni 2009

Ministerpräsident Jürgen Rüttgers eröffnet Generali Deutschland Zentrale in Köln / Rüttgers: „181 Versicherungsunternehmen mit Sitz in Nordrhein-Westfalen / Starker Standort für das Versicherungsgewerbe“

Bei der Eröffnung der Generali Deutschland Zentrale heute in Köln hat Ministerpräsident Jürgen Rüttgers Nordrhein-Westfalen als „wirtschaftliches Schwergewicht in Europa“ bezeichnet.

Die Staatskanzlei teilt mit:

Anlässlich der Eröffnung der Generali Deutschland Zentrale heute (15. Juni 2009) im Dominium in Köln bezeichnete Ministerpräsident Jürgen Rüttgers Nordrhein-Westfalen als „wirtschaftliches Schwergewicht in Europa“. Hier haben unter anderem 181 Versicherungsunternehmen ihren Sitz, das sind 30 Prozent aller großen deutschen Versicherer.

Rüttgers bezeichnete die Versicherungsunternehmen als „Hidden Champions“ unter den Finanzmarktakteuren, da sie auch vor der Krise schon auf Sicherheiten gesetzt hätten „statt auf unkalkulierbare Risiken“. So stünden Versicherungen für Stabilität – „und darauf kommt es jetzt an“. 

In seiner Rede erinnerte der Ministerpräsident an die Verantwortlichen der wirtschaftlichen Eliten. „Die wirtschaftlichen Eliten dieses Landes müssen sich jetzt zur Sozialen Marktwirtschaft bekennen – offensiver, deutlicher und klarer als bisher“. Dazu gehöre auch die Haftung für eigenes Fehlverhalten und ein klares Bekenntnis zum Wirtschaftsstandort Deutschland sowie die Bereitschaft, gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen, „so wie Sie, die Generali Deutschland, zum Beispiel bei der Förderung des bürgerschaftlichen Engagements – das ist vorbildlich“.

Rund 75.000 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte arbeiten in Nordrhein-Westfalen bei einer Versicherung. Insgesamt sind mehr als 700.000 Unernehmen landesweit tätig, darunter Weltkonzerne sowie innovative mittelständische Unternehmen. Rüttgers: „Mehr als die Hälfte der umsatzstärksten deutschen Firmen haben ihren Hauptsitz bei uns. Fast 10.000 ausländische Unternehmen steuern von hier aus ihre Deutschland- und Europageschäfte“. Über ein Viertel des ausländischen Kapitals, das nach Deutschland fließe, konzentriere sich ebenfalls auf Nordrhein-Westfalen. „Wir sind das Exportland Nummer 1, gut ein Fünftel der deutschen Exportgüter sind ‚Made in Nordrhein-Westfalen’.“ Mit einem Bruttoinlandsprodukt von 540 Milliarden Euro ist Nordrhein-Westfalen das wirtschaftlich erfolgreichste Bundesland in Deutschland.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.