Ministerpräsident Jürgen Rüttgers erhält Malteserorden

31. März 2009

Ministerpräsident Jürgen Rüttgers erhält Malteserorden

Ministerpräsident Jürgen Rüttgers ist heute vom Malteser Ritterorden mit dem Großkreuz des Verdienstkreuzes „Pro Merito Melitensi“ ausgezeichnet worden. Erich Prinz von Lobkowicz, Präsident der Deutschen Assoziation des Souveränen Malteser Ritterordens, überreichte dem Ministerpräsidenten die Auszeichnung mit den Worten: „Herr Rüttgers, zutiefst dem christlichen Menschenbild verpflichtet, hat sich immer als Freund der Anliegen der Malteser erwiesen. Besonders dankbar sind wir für seine hervorragende Unterstützung des Ehrenamtes.“

Die Staatskanzlei teilt mit:

Ministerpräsident Jürgen Rüttgers ist heute (31. März 2009) vom Malteser Ritterorden mit dem Großkreuz des Verdienstkreuzes „Pro Merito Melitensi“ ausgezeichnet worden. Erich Prinz von Lobkowicz, Präsident der Deutschen Assoziation des Souveränen Malteser Ritter­ordens, überreichte dem Ministerpräsidenten die Auszeichnung mit den Worten: „Herr Rüttgers, zutiefst dem christlichen Menschenbild ver­pflichtet, hat sich immer als Freund der Anliegen der Malteser erwiesen. Besonders dankbar sind wir für seine hervorragende Unterstützung des Ehrenamtes.“

Zugleich bedankt sich der Orden mit dem Großkreuz für die Gastfreund­schaft des Landes Nordrhein-Westfalen für den Malteser Hilfsdienst. Der Malteser Hilfsdienst wurde 1953 in Münster gegründet, 1956 zog er nach Köln. Von dort werden 700 Geschäftsstellen, Krankenhäuser, Altenheime und Hospize mit rund 15.000 Beschäftigten geführt.

Der Einsatz der Malteser sei „aus unserer Gemeinschaft nicht mehr wegzudenken“, sagte Ministerpräsident Jürgen Rüttgers bei der Ordensverleihung. Für ihn sei die Auszeichnung eine Ehre, aber auch eine Verpflichtung: Eine Zivilgesellschaft könne nicht von oben verord­net werden. Aber jeder müsse ermutigt werden, Verantwortung zu über­nehmen und das Zusammenleben aktiv zu gestalten. „Deshalb haben und werden wir auch weiterhin ehrenamtliche Helfer unterstützen.“ Besonders hob der Ministerpräsident die vorbildliche Jugendarbeit der Malteser hervor. Die Zahl der jungen Malteser sei in den vergangenen Jahren angestiegen. „Denn sie lernen: eine Gemeinschaft, die gelingt, macht Freude.“

Der Malteser Ritterorden vergibt das Großkreuz des Verdienstordens sehr selten und erst zum dritten Mal an einen Ministerpräsidenten in Deutschland. Der Verdienstorden „Pro Merito Melitensi“ wurde 1916 gestiftet. Es werden ausschließlich Persönlichkeiten ausgezeichnet, die sich um das Ansehen der Malteser verdient gemacht und dessen humanitäre Ziele unterstützt haben.

 

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.