Ministerpräsident enttäuscht über Vertagung der GM-Entscheidung über Opel

22. August 2009

Ministerpräsident enttäuscht über Vertagung der GM-Entscheidung über Opel

„Ich bin enttäuscht über die Vertagung. Dieses Hinhalten ist eine unerträgliche Belastung für die Beschäftigten von Opel, für die Gewerkschaften und die Politik, aber auch für den Steuerzahler. Die amerikanische Regierung ist jetzt mit in der Verantwortung, die Führungsschwäche von GM zu überwinden und endlich auf eine tragfähige Entscheidung hinzuwirken.“

„Ich bin enttäuscht über die Vertagung. Dieses Hinhalten ist eine unerträgliche Belastung für die Beschäftigten von Opel, für die Gewerkschaften und die Politik, aber auch für den Steuerzahler. Die amerikanische Regierung ist jetzt mit in der Verantwortung, die Führungsschwäche von GM zu überwinden und endlich auf eine tragfähige Entscheidung hinzuwirken.“

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.