Ministerpräsident Armin Laschet würdigt Helmut Claas

Ministerpräsident Armin Laschet würdigt Helmut Claas als westfälischen Unternehmer mit globaler Weitsicht

6. Januar 2021

Der westfälische Unternehmer Helmut Claas ist im Alter von 94 Jahren gestorben.

 
Die Staatskanzlei teilt mit:

Der westfälische Unternehmer Helmut Claas ist am Dienstag (5. Januar 2021) im Alter von 94 Jahren gestorben. Zum Tode des langjährigen geschäftsführenden Gesellschafters und Vorsitzenden des Gesellschafterausschusses der CLAAS Gruppe, erklärt Ministerpräsident Armin Laschet:
 
„Mit Helmut Claas verlieren die Claas Gruppe und Nordrhein-Westfalen eine herausragende Unternehmerpersönlichkeit. Mein tief empfundenes Beileid gilt seiner Familie.
 
Helmut Claas hat sein Leben jenem Unternehmen gewidmet, das sein Vater und dessen Brüder 1913 gegründet haben. Unter seiner Ägide wurde Claas zu einem der weltweit führenden Landtechnikunternehmen, das heute knapp 11.400 Mitarbeiter beschäftigt und rund 4 Milliarden Euro Umsatz erwirtschaftet.
 
1926 in Harsewinkel geboren, studierte er in Hannover, Wien und der Grande Ecole Nationale d‘Agriculture in Paris Maschinenbau und Landwirtschaft. Nach dem Studium übernahm er die Verantwortung für die Planung und Gründung einer CLAAS Vertriebsgesellschaft in Frankreich, der heutigen CLAAS France. Im Jahre 1958 trat Helmut Claas ins elterliche Familienunternehmen in Harsewinkel ein. 1962 wurde er zum Geschäftsführer des Ressorts Technik bestellt. Bei der Umgründung des Unternehmens in eine Offene Handelsgesellschaft (OHG) im Jahre 1978 trat er als persönlich haftender Gesellschafter ein und war ab 1996 – mit der Umwandlung des Unternehmens zu einer Kommanditgesellschaft auf Aktien – Aufsichtsratsvorsitzender und Vorsitzender des Gesellschafterausschusses.
Mit dieser Biographie verkörperte Helmut Claas den Gedanken der deutsch-französischen Freundschaft länger als es den 1963 von Konrad Adenauer und Charles de Gaulle unterzeichneten Élysée-Vertrag überhaupt gibt.
 
Gleichzeitig stand der Ehrenbürger der Stadt Harsewinkel gemeinsam mit seinem Unternehmen für die enge Verbundenheit zur Region Ostwestfalen-Lippe. Es ist auch das Verdienst von Helmut Claas, dass diese Region heute eine der wirtschaftlich stärksten in Deutschland ist. OWL ist eine exportorientierte Region, die unter anderem zu den stärksten Maschinenbau- und Industrieelektronik-Standorten in ganz Deutschland gehört. Hier ist die Bedeutung von Weltoffenheit, internationaler Kooperation und Multilateralismus als Voraussetzung für wirtschaftlichen Erfolg spürbar. Persönlichkeiten wie Helmut Claas und Unternehmen wie seine Claas Gruppe zeichnen sich durch große Selbstständigkeit und ein hohes Verantwortungsbewusstsein für sich und ihre Mitmenschen aus. Mir imponiert diese Mentalität.
 
Die Lebensleistung von Helmut Claas wird uns nachhaltig in Erinnerung bleiben. Nordrhein-Westfalen dankt ihm dafür.“
 

Weitere Informationen

zum Thema

Weitere Informationen

zum Thema

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Pressestelle

Kontakt

Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen
Tel.:
Für Bürgeranfragen an die Staatskanzlei:
Tel.:

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.