Festtagsgrüße für Einsatzkräfte

Ministerpräsident Armin Laschet schickt Festtagsgrüße für Einsatzkräfte aus Nordrhein-Westfalen im Ausland

24. Dezember 2020

Ministerpräsident Laschet: Aushängeschild für Nordrhein- Westfalen in der Welt / Bleiben Sie gesund und kommen Sie gesund wieder

Ministerpräsident Armin Laschet hat auch in diesem Jahr wieder persönliche Festtagsgrüße an Soldatinnen und Soldaten sowie Polizistinnen und Polizisten aus Nordrhein-Westfalen verschickt, die sich derzeit im Auslandseinsatz befinden.

 
Die Staatskanzlei teilt mit:

Ministerpräsident Armin Laschet hat auch in diesem Jahr wieder persönliche Festtagsgrüße an Soldatinnen und Soldaten sowie Polizistinnen und Polizisten aus Nordrhein-Westfalen verschickt, die sich derzeit im Auslandseinsatz befinden. Mit diesem Gruß dankt Ministerpräsident Armin Laschet für die Arbeit der Frauen und Männer bei Bundeswehr und Polizei, die sich weltweit für Frieden und Demokratie einsetzen und während der Feiertage nicht bei ihren Familien in Nordrhein-Westfalen sein können.
 
Ministerpräsident Armin Laschet schreibt an die Soldatinnen und Soldaten und Polizistinnen und Polizisten im Ausland: „Mit Ihrem Einsatz im Ausland leisten Sie einen wichtigen Beitrag für Frieden und Sicherheit in einer Zeit, die mehr denn je das gute Miteinander und globale Partnerschaft braucht. Zugleich sind Sie damit ein unverzichtbares Aushängeschild für Deutschland und Nordrhein-Westfalen in der ganzen Welt. Für Ihren wertvollen Dienst danke ich Ihnen herzlich.“
 
Der Ministerpräsident weiter: „Auch wenn Sie während des Weihnachtsfestes nicht bei Ihren Familien und Freunden sein können, wünsche ich Ihnen möglichst friedliche Stunden und Zeit für ein fröhliches weihnachtliches Beisammensein. Bleiben Sie gesund und kommen Sie gesund wieder. Nordrhein-Westfalen wartet auf Sie!“
 
Die persönliche Anerkennung für die Einsatzkräfte zu den Weihnachtsfeiertagen besteht aus einer Grußkarte des Ministerpräsidenten und einem Päckchen Aachener „Domspitzen“. Die 385 Pakete wurden unter anderem mit Unterstützung der Feldpost der Bundeswehr in die Einsatzorte geschickt.
 
Aus dem Landeskommando Nordrhein-Westfalen heraus entsendet die Bundeswehr 359 Soldatinnen und Soldaten in den Auslandseinsatz – unter anderem nach Afghanistan (Resolute Support), Mali (United Nations Multidimensional Integrated Stabilization Mission), Kosovo (Kosovo Force) und in den Sudan und Süd-Sudan (United Nations African Hybrid Mission in Darfur, United Nations Mission in the Republic of South Sudan).
 
Die nordrhein-westfälische Polizei entsendet aktuell 32 Beamtinnen und Beamte zu internationalen Missionen. Darunter in Somalia (United Nations Assistance Mission, EU Capacity Building Mission), Mali (United Nations Multidimensional Integrated Stabilization Mission), Afghanistan (German Police Project Team), Georgien (European Union Monitoring Mission), Ukraine (European Union Advisory Mission), Niger (EU Capacity Building Mission), Kosovo (United Nations Interim Administration Mission) sowie in den FRONTEX-Einsatz im Mittelmeer.
 
Zudem wird der Truppensender der Bundeswehr „Radio Andernach“ am 26. Dezember 2020 einen Audio-Weihnachtsgruß von Ministerpräsident Armin Laschet für die Soldatinnen und Soldaten im Ausland senden.
 

Weitere Informationen

zum Thema

Weitere Informationen

zum Thema

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Pressestelle

Kontakt

Für Bürgeranfragen an die Staatskanzlei:
Tel.:
Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen
Tel.:

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.