Ministerpräsident gratuliert ehemaligem Fußball-Nationalspieler Karl-Heinz Schnellinger zum 80. Geburtstag
31. März 2019

Ministerpräsident Armin Laschet gratuliert dem ehemaligen Fußball-Nationalspieler Karl-Heinz Schnellinger zum 80. Geburtstag

Laschet: Ein Nordrhein-Westfale mit Weltformat hat einen unvergessenen Moment der Sportgeschichte geschrieben

Ministerpräsident Armin Laschet hat dem ehemaligen deutschen Nationalspieler Karl-Heinz Schnellinger zu seinem 80. Geburtstag gratuliert. Der geborene Dürener begann seine sportliche Laufbahn in seinem Jugendverein SG Düren 99.

 
Die Staatskanzlei teilt mit:

Ministerpräsident Armin Laschet hat dem ehemaligen deutschen Nationalspieler Karl-Heinz Schnellinger zu seinem 80. Geburtstag gratuliert. Der geborene Dürener begann seine sportliche Laufbahn in seinem Jugendverein SG Düren 99.
 
Ministerpräsident Armin Laschet: „Herzlichen Glückwunsch, lieber Karl-Heinz Schnellinger! Viele Fußballfreunde erinnern sich noch sehr gut an das WM-Halbfinale in Mexiko 1970, in dem er Deutschland als Verteidiger aus fast aussichtsloser Lage durch sein erstes Tor für die Nationalmannschaft in einem Spiel hielt, das als Jahrhundertspiel in die Fußballgeschichte eingehen sollte. ‚Ausgerechnet Schnellinger!‘ rief damals der Fußballkommentator Ernst Huberty. Dieser unvergessene Moment der Sportgeschichte wurde von einem Nordrhein-Westfalen mit Weltformat geschrieben.“
 
Ministerpräsident Armin Laschet würdigte den ehemaligen Spitzensportler Nordrhein-Westfalens auch als Persönlichkeit mit besonderem Bezug zu Europa: „In Nordrhein-Westfalen und in Deutschland erinnert man sich gerne mit großen Emotionen an den Abwehrspieler von Düren 99, den seine internationale Karriere über den 1. FC Köln schließlich bis zum Weltklub AC Mailand führte. Heute lebt Karl-Heinz Schnellinger seit vielen Jahren in Italien. Wie er kürzlich in einem Interview betonte, ist seine Heimat Europa, dessen aktuelle Situation ihm am Herzen liegt. Mit seinem proeuropäischen Verständnis und seiner großen internationalen Erfahrung als Spitzensportler ist Karl-Heinz Schnellinger ein ausgezeichneter Botschafter Nordrhein-Westfalens und Deutschlands in Europa.“
 
Karl-Heinz Schnellinger ist am 31. März 1939 in Düren geboren. Seine Karriere aus Ausnahmefußballer begann im Jugendverein SG Düren 99 und führte in zunächst von 1958 bis 1963 zum 1. FC Köln, danach spielte Karl-Heinz Schnellinger in Italien, unter anderem in Mantova, beim AS Rom und beim AC Mailand. 1975 beendete er seine Karriere als Profi-Fußballer mit über 550 Pflichtspielen. Der geborene Dürener lief 47 Mal im Dress der Deutschen Fußball-Nationalmannschaft auf. Zu seinen sportlichen Erfolgen zählen unter anderem der Gewinn der Deutschen Meisterschaft mit dem 1. FC Köln (1961/62) und mehrere Gewinne der Italienischen Meisterschaft mit dem AC Mailand sowie der Gewinn des Europapokals der Landesmeister mit Mailand (1967/68).
 

Weitere Informationen

zum Thema

Weitere Informationen

zum Thema

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Pressestelle

Kontakt

Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen
Tel.:

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.