Ministerpräsident Armin Laschet empfängt den Landeshauptmann von Oberösterreich
7. Mai 2019

Ministerpräsident Armin Laschet empfängt den Landeshauptmann von Oberösterreich

Ministerpräsident Laschet: Nordrhein-Westfalen und Oberösterreich stehen sinnbildlich für das industrielle Rückgrat Deutschlands und Österreichs

Ministerpräsident Armin Laschet hat den Landeshauptmann von Oberösterreich, Thomas Stelzer, zu einem Gespräch in der Staatskanzlei empfangen.

 
Die Staatskanzlei teilt mit:

Ministerpräsident Armin Laschet hat heute (7. Mai 2019) den Landeshauptmann von Oberösterreich, Thomas Stelzer, zu einem Gespräch in der Staatskanzlei empfangen. Landeshauptmann Stelzer ist als Vorsitzender der Landesregierung Amtskollege von Ministerpräsident Laschet im viertgrößten Bundesland Österreichs. Im Anschluss an den Eintrag in das Gästebuch tauschten sich beide Seiten unter anderem über europapolitische Themen, die bevorstehende Europawahl, die Stahlindustrie und Kooperationsmöglichkeiten auf dem Gebiet der erneuerbaren Energien aus.
 
Ministerpräsident Armin Laschet: „Nordrhein-Westfalen und Oberösterreich stehen sinnbildlich für das industrielle Rückgrat Deutschlands und Österreichs. Das verdanken beide Länder auch der harten Arbeit unserer Bergbauarbeiter und der ungebrochenen Innovationskraft unserer Ingenieure. Unsere Industriekultur verbindet beide Bundesländer über Ländergrenzen hinweg. Um weiterhin mit unseren mittelständischen Weltmarktführern und Hidden Champions aus Düsseldorf, Linz, Gütersloh oder Bad Goisern weltweit vorne dabei zu sein, müssen wir auch bei der Digitalisierung vorangehen. Oberösterreich ist vor diesem Hintergrund mehr als ein bedeutender Handelspartner für Nordrhein-Westfalen, es ist auch ein wichtiger Kooperationspartner, um gemeinsam Ideen für die digitale Zukunft, den Strukturwandel und auf dem Gebiet der erneuerbaren Energien zu erarbeiten. Deshalb wollen wir unser Know-how bündeln.“
 
Der Besuch bei Ministerpräsident Armin Laschet ist Teil einer größeren Informationsreise durch Nordrhein-Westfalen. Weitere Stationen sind das Düsseldorfer Forschungszentrum der voestalpine AG für den 3D-Druck von Metallteilen, der Westdeutsche Rundfunk, die HSBC Bank und der digihub Düsseldorf/Rheinland. Landeshauptmann Stelzer wird unter anderem vom Botschafter der Republik Österreich in Berlin, Dr. Peter Huber, dem Landesrat für Wirtschaft, Markus Achleitner, dem Bürgermeister der Stadt Wels, Dr. Andreas Rabl, sowie einer Delegation von Sparkassenvertretern begleitet.

Zum Download öffnen Sie die Galerie bitte in der Mediathek.
 
Oberösterreich und Nordrhein-Westfalen
Oberösterreich ist eines von neun Bundesländern, seine Hauptstadt ist Linz. Die Region gilt als industrielles Herz von Österreich und ist nach Wien das wirtschaftlich zweitstärkste Bundesland der Republik. Rund 700 Firmen aus Österreich mit 28.000 Arbeitsplätzen unterhalten eine Niederlassung in Nordrhein-Westfalen, darunter beispielsweise das Bauunternehmen Strabag, die Benteler Holding und der Stahlhersteller Böhler-Uddeholm. Zudem hat die österreichische Internationalisierungsagentur Advantage Austria eine ständige Vertretung in Düsseldorf. Nordrhein-Westfalen und Österreich sind durch 19 Städtepartnerschaften sowie 128 Hochschulkooperationen im Bildungs- und Wissenschaftsbereich miteinander verbunden.
 
 
 

Weitere Informationen

zum Thema

Weitere Informationen

zum Thema

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Pressestelle

Kontakt

Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen
Tel.:

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.