Ministerin Ute Schäfer begrüßt millionsten Besucher der Ausstellung „WirRheinländer“ im LVR-Freilichtmuseum Kommern

21. Februar 2011

Ministerin Ute Schäfer begrüßt millionsten Besucher der Ausstellung „WirRheinländer“ im LVR-Freilichtmuseum Kommern

Kulturministerin Ute Schäfer hat heute den millionsten Besucher der Ausstellung „WirRheinländer“ im LVR-Freilichtmuseum Kommern begrüßt. „`WirRheinländer` – ist ein eindrucksvoller Spaziergang durch die Geschichte. Die Ausstellung hat sich zu einem wahren `Renner` entwickelt und ist mittlerweile weit über Nordrhein-Westfalen hinaus bekannt“, sagte die Ministerin.

Düsseldorf/Kommern, 21.02.2011. Kulturministerin Ute Schäfer hat heute den millionsten Besucher der Ausstellung „WirRheinländer“ im LVR-Freilichtmuseum Kommern begrüßt. „`WirRheinländer` – ist ein eindrucksvoller Spaziergang durch die Geschichte. Die Ausstellung hat sich zu einem wahren `Renner` entwickelt und ist mittlerweile weit über Nordrhein-Westfalen hinaus bekannt“, sagte die Ministerin. Die Dauerausstellung trage sehr zum Selbstverständnis der Rheinländerinnen und Rheinländer bei. Gleichzeitig helfe sie, das Rheinland und seine Menschen besser kennen und verstehen zu lernen.

„WirRheinländer“ zeigt die wechselvolle Geschichte des Rheinlands  und das Leben der Rheinländerinnen und Rheinländer in den letzten rund zweihundert Jahren. Vor dem Ausstellungsrundgang über die rund 150 Meter lange Geschichtsgasse durch die kleine Stadt `Rhenania` wurde der Ministerin von Museumsleiter  Dr. Josef Mangold die Ehrenbürgerschaft verliehen. Schirmherrin der im April 2006 eröffneten Ausstellung ist Ministerpräsidentin Hannelore Kraft.

Weitere Informationen unter: www.wir-rheinlaender.lvr.de

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.