NRW unterstützt Anschaffung von Geräten an 17 Fachhochschulen

24. November 2010

Ministerin Svenja Schulze: „Wir fördern, damit FH-Forschung zukunftsfähig bleibt“ / Land unterstützt Anschaffung von Geräten an 17 Fachhochschulen

Das Innovationsministerium unterstützt die Forschung an Fachhoch­schulen mit weiteren Fördermitteln. Knapp zwei Millionen Euro stellt das Land noch in diesem Jahr aus dem Förderprogramm FH-BASIS zur Verfügung, damit in 17 Fachhochschulen neue Geräte angeschafft wer­den können, etwa für die Bereiche Erneuerbare Energien, Elektromobi­lität oder medizinische Informatik.

Das Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung teilt mit:

Das Innovationsministerium unterstützt die Forschung an Fachhoch­schulen mit weiteren Fördermitteln. Knapp zwei Millionen Euro stellt das Land noch in diesem Jahr aus dem Förderprogramm FH-BASIS zur Verfügung, damit in 17 Fachhochschulen neue Geräte angeschafft wer­den können, etwa für die Bereiche Erneuerbare Energien, Elektromobi­lität oder medizinische Informatik. „Damit leisten wir unseren Anteil, da­mit auch die Forschung an Fachhochschulen zukunftsfähig bleibt“, sagte Innovationsministerin Svenja Schulze.

Die Geräte werden neben der Forschung auch für die Lehre eingesetzt und kommen der Masterausbildung zugute. Die nordrhein-westfälischen Fachhochschulen hatten insgesamt 85 Antragsskizzen eingereicht. Den Zuschlag erhielten 17 Fachhochschulen für 34 Projekte. Dazu gehören zum Beispiel ein Prüfstand für Solarmodule in der Erforschung Erneuer­barer Energien, Digitalmikroskope in der Geologie oder ein Abgasana­lyse-System zur Untersuchung alternativer Kraftstoffe.

Das Programm FH-BASIS rundet die Förderlandschaft in NRW ab: Mit den Kompetenzplattformen, der Förderlinie FH-EXTRA sowie Bundes­programmen stehen für die Hochschulen verschiedene Fördermöglich­keiten zur Verfügung. Damit werden die NRW-Fachhochschulen in die Lage versetzt, weitere Drittmittel zu akquirieren und sich besonders er-folgreich in den Bundesprogrammen zu platzieren.

Eine Übersicht der geförderten Hochschulstandorte finden Sie unter:
http://www.wissenschaft.nrw.de/

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums für Innovation, Wissenschaft und Forschung, Telefon 0211 896-4790.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.