Ministerin Steffens Schirmherrin der bpa-Roadshow für den Pflegefachberuf

4. Mai 2011

Ministerin Steffens Schirmherrin der bpa-Roadshow für den Pflegefachberuf: Pflege entwickelt sich so dynamisch wie kaum ein anderer Arbeitsbereich

Ein wichtiger und sicherer Job, menschliche Kontakte und langfristige Aufstiegsmöglichkeiten – mit guten Argumenten wirbt die Roadshow des Bundesverbandes privater Anbieter sozialer Dienste e.V. (bpa) in den nächsten Wochen für eine Karriere in der Pflege. Pflegeministerin Barbara Steffens unterstützt als Schirmherrin die Aktion und will sich persönlich engagieren, um möglichst vielen jungen Menschen die guten Job-Perspektiven nach einem Pflegeexamen näherzubringen.

Das Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter teilt mit:

Ein wichtiger und sicherer Job, menschliche Kontakte und langfristige Aufstiegsmöglichkeiten – mit guten Argumenten wirbt die Roadshow des Bundesverbandes privater Anbieter sozialer Dienste e.V. (bpa) in den nächsten Wochen für eine Karriere in der Pflege. Pflegeministerin Barbara Steffens unterstützt als Schirmherrin die Aktion und will sich persönlich engagieren, um möglichst vielen jungen Menschen die guten Job-Perspektiven nach einem Pflegeexamen näherzubringen. „Pflege­fachkräfte leisten einen unschätzbaren Dienst für pflegebedürftige Menschen, ihre Angehörigen, aber auch für unsere Gesellschaft insgesamt. Dabei entwickelt sich die Pflege so dynamisch wie kaum ein anderer Arbeitsbereich. Durch die vielfältigen Beschäftigungsmöglich­keiten stellt sie somit ein attraktives Berufsfeld mit zahlreichen Weiter­bildungs- und Aufstiegsmöglichkeiten dar. Das wird auch mit der Roadshow des bpa eindrucksvoll unter Beweis gestellt“, ist sich die Ministerin sicher.

In rund 15 nordrhein-westfälischen Städten bietet die bpa-Roadshow Schülerinnen und Schülern der Abschlussklassen praktische Einblicke in den Arbeitsalltag der stationären und ambulanten Pflege. Aus erster Hand, nämlich von aktiven Auszubildenden der beteiligten Einrichtungen und Dienste, erfahren die Jugendlichen anschaulich, welche Chancen und Perspektiven der Beruf der Altenpflegerin oder des Altenpflegers mit sich bringt.

Die Informationsveranstaltungen der bpa-Roadshow in nordrhein-westfälischen Großstädten sowie in ländlichen Regionen finden im Rahmen der Projektwochen zur beruflichen Orientierung in den Schulen statt. Auch die örtlichen Altenpflegeschulen sind eingebunden und stellen Abläufe und Verdienstmöglichkeiten in der Pflegeausbildung vor.
Für Schulabsolventen mit unterschiedlichen Bildungsabschlüssen hält der Arbeitsmarkt im Pflegesektor derzeit ausreichend Stellen bereit und bietet jungen Menschen eine fundierte Ausbildung mit guten Verdienst­möglichkeiten sowie zahlreichen Qualifizierungs- und  Aufstiegschancen.

Die Roadshow beginnt am 11. Mai mit einer Auftaktveranstaltung in Dortmund, weitere Stationen sind dann zunächst Gütersloh, Mülheim an der Ruhr und Hilden.

Hinweis:
Kontakt zum Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.V. (bpa):
Norbert Grote, Leiter der Landesgeschäftsstelle: 0211 – 311393-29.

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter, Telefon 0211 8618-4246.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.