Internationaler Tag gegen Homo- und Transphobie (IDAHOT)

Porträtfoto von Ministerin Steffens
4. April 2017

Ministerin Steffens: Respekt für Vielfalt im Leben zeigen – Mit Film „Por Un Beso“ Zeichen für Toleranz und gegen Homo- und Transphobie setzen

In Nordrhein-Westfalen soll auch anlässlich des Internationalen Tages gegen Homo- und Transphobie (IDAHOT) am 17. Mai 2017 wieder für ein Klima der Offenheit geworben und dazu beigetragen werden, dass Menschen unabhängig von ihrer sexuellen Identität und Orientierung selbstbestimmt und ohne Angst vor Ausgrenzung und Anfeindung leben können.

 
Das Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter teilt mit:

In Nordrhein-Westfalen soll auch anlässlich des Internationalen Tages gegen Homo- und Transphobie (IDAHOT) am 17. Mai 2017 wieder für ein Klima der Offenheit geworben und dazu beigetragen werden, dass Menschen unabhängig von ihrer sexuellen Identität und Orientierung selbstbestimmt und ohne Angst vor Ausgrenzung und Anfeindung leben können.
 
„Por Un Beso“ („Für einen Kuss“) heißt der Kurzfilm des Regisseurs David Velduque, der sehr einfühlsam zeigt, dass Glück und Liebe von gleichgeschlechtlich orientierten Menschen auch heute noch nicht selbstverständlich gelebt werden können. „Der Film hat mich ergriffen, er hat mich sehr berührt und zugleich fassungslos gemacht. Deshalb werbe ich bei Kinobetreiberinnen und Kinobetreiber in Nordrhein-Westfalen dafür, diesen Kurzfilm anlässlich des IDAHOT am 17. Mai zu zeigen“, erklärte Emanzipationsministerin Barbara Steffens, die „Por Un Beso“ bei seiner Premiere auf dem 6. Filmfestival homochrom in Köln gesehen hat. Auch das Publikum sei sehr berührt gewesen. „Der Film verdeutlicht, wie wichtig es nach wie vor ist, der Gewalt an homosexuellen Menschen entschieden entgegenzutreten und für die Akzeptanz von Vielfalt zu sensibilisieren“, so die Ministerin weiter.
 
Anlässlich des Internationalen Tages gegen Homo- und Transphobie stellen David Velduque und Martin Wolkner von homochrom e.V. den gut fünf Minuten dauernden Film allen Kinos in Nordrhein-Westfalen für eine Ausstrahlung kostenlos zur Verfügung. Ministerin Barbara Steffens begrüßt diese gemeinnützige Aktion. „Es würde mich sehr freuen, wenn der Kurzfilm anlässlich des IDAHOT am 17. Mai in möglichst vielen Kinos gezeigt wird“, so die Ministerin in einem Schreiben an die Kinobetreiberinnen und Kinobetreiber in Nordrhein-Westfalen. Und weiter: „Wenn sich viele Kinos an der gemeinnützigen Aktion beteiligen, können auch viele Menschen erreicht werden.“ Landesweit werde somit ein deutliches Zeichen für die Akzeptanz von Vielfalt und ein tolerantes Nordrhein-Westfalen ausgestrahlt.
 
homochrom e.V. will „Por Un Beso“ am 17. Mai 2017 auf einer Abend-Veranstaltung im Filmforum Köln präsentieren. Auch der Regisseur David Velduque nimmt teil. An dem Filmabend mit Talkrunde sollen zudem weitere Kurzfilme gezeigt werden, die das Leben und Lieben von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, trans- und intersexuellen Menschen einfühlsam spiegeln.

Hintergrund:

  • Der Kurzfilm „Por Un Beso“ des spanischen Regisseurs David Velduque ist mit deutschen Untertiteln versehen und wurde von der Freiwilligen Selbstkontrolle der Filmwirtschaft GmbH (FSK) ab 12 Jahren freigegeben. Kinobetreiberinnen und Kinobetreiber, die den Kurzfilm zum 17 Mai 2017 zeigen und bei der gemeinnützigen Aktion mitmachen möchten, können ihre Teilnahme unter Angabe ihrer Kontaktdaten per Mail (idahot17@mgepa.nrw.de) signalisieren und den Film im Digitalformat bei homochrom e.V. online abrufen. (www.homochrom.de)
  • Am 17. Mai 1990 hat die Weltgesundheitsorganisation (WHO) beschlossen, Homosexualität aus ihrem Diagnoseschlüssel zu streichen. Seit 2005 wird der Internationale Tag gegen Homo- und Transphobie (IDAHOT) jährlich am 17. Mai begangen. Weltweit wird an diesem Tag ein sichtbares Zeichen für eine tolerante Gesellschaft gesetzt.
  • Als Homo- und Transphobie werden irrationale Ängste vor Lesben Schwulen und transsexuellen Menschen bezeichnet, die sich in Vorurteilen, Ablehnung und Gewalt äußern können.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Pressestelle des Ministeriums für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung
Tel.:

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.