Ministerin Steffens: Psychische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen braucht Tatkraft und gute Ideen

18. April 2011

Ministerin Steffens: Psychische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen braucht Tatkraft und gute Ideen

Die Förderung der psychischen Gesundheit von Kindern und Jugendlichen steht in diesem Jahr im Mittelpunkt des Wettbewerbs zum Gesundheitspreis Nordrhein-Westfalen, den Gesundheitsministerin Barbara Steffens vorstellte.

Das Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter teilt mit:

Die Förderung der psychischen Gesundheit von Kindern und Jugendlichen steht in diesem Jahr im Mittelpunkt des Wettbewerbs zum Gesundheitspreis Nordrhein-Westfalen, den Gesundheitsministerin Barbara Steffens heute in Düsseldorf vorstellte. „Etwa 20 Prozent der Kinder und Jugendlichen zeigen Hinweise auf psychische Auffälligkeiten. Deshalb brauchen wir dringend gute Ideen und tatkräftige Menschen, die helfen, die psychische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen zu verbessern“, so Steffens.

Die Gesundheitsministerin erläuterte, dass es Menschen, die bereits im Kindes- und Jugendalter unter psychischen Beeinträchtigungen leiden, im Erwachsenenalter häufig an sozialer Kompetenz, ausreichenden Bildungserfolgen und beruflichen Perspektiven fehle. „Wenn wir frühzeitig ansetzen, leisten wir nicht nur einen wirksamen Beitrag zur gesundheitlichen Lage von Kindern und Jugendlichen, sondern auch zur sozialen Prävention“, betonte Steffens. Sie forderte Verbände und Institutionen, Initiativen und Fachleute aus ganz Nordrhein-Westfalen auf, sich mit ihren Projekten am Wettbewerb „Gesundheitspreis 2011“ zu beteiligen.

Hintergrund:
Mit dem „Gesundheitspreis Nordrhein-Westfalen“ zeichnet die „Landesinitiative Gesundes Land Nordrhein-Westfalen“ jährlich innovative Projekte im Gesundheitswesen aus. Sie trägt so erfolgreich dazu bei, die Qualität und Wirtschaftlichkeit in der Gesundheitsversorgung zu verbessern.

Bewerbungen sind bis zum 13. Mai 2011 unter www.gesundheitspreis.nrw.de möglich. Hier finden Sie auch weitere Informationen über den Wettbewerb. Die Preisverleihung durch Frau Ministerin Steffens wird voraussichtlich im November 2011 stattfinden.

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter, Telefon 0211 8618-4246.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.