Ministerin Schwall-Düren eröffnet Europawoche in Soest

6. Mai 2013

Ministerin Schwall-Düren eröffnet Europawoche in Soest

Mit dem Theaterstück „Voll auf der Kippe - ein Tag in der Klasse Europa“ ist in Soest die NRW-Europawoche 2013 gestartet. Während der Europawoche, die bis zum 12. Mai dauert, finden in ganz Nordrhein-Westfalen zahlreiche Veranstaltungen zum Thema Europa statt. Minis¬terin Dr. Angelica Schwall-Düren eröffnete die Premiere des Theater¬stücks am Aldegrever Gymnasium in Soest. Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums hatten das Theaterstück, das von der Autorin Katja Hensel extra für die Europawoche geschrieben wurde, in der Theater-AG erarbeitet.

Presseinformation – 386/5/2013                                                          Düsseldorf, 6. Mai 2013

Die Ministerin für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien teilt mit:

Mit dem Theaterstück „Voll auf der Kippe - ein Tag in der Klasse Europa“ ist in Soest die NRW-Europawoche 2013 gestartet. Während der Europawoche, die bis zum 12. Mai dauert, finden in ganz Nordrhein-Westfalen zahlreiche Veranstaltungen zum Thema Europa statt. Minis­terin Dr. Angelica Schwall-Düren eröffnete die Premiere des Theater­stücks am Aldegrever Gymnasium in Soest. Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums hatten das Theaterstück, das von der Autorin Katja Hensel extra für die Europawoche geschrieben wurde, in der Theater-AG erarbeitet.

Das Stück wird im Rahmen der Europawoche von elf weiteren Europa­schulen in Nordrhein-Westfalen aufgeführt. Vorstellungen gibt es an Schulen in Bergheim, Bochum, Bornheim, Brauweiler, Herzogenrath, Kerpen, Köln, Krefeld, Langerwehe, Pulheim und Steinhagen. Auf­führungsorte und -tage finden Sie unter www.mbem.nrw.de.

Ministerin Schwall-Düren: „Das Engagement der teilnehmenden Schulen im ganzen Land zeigt für mich einmal mehr, in welch hohem Maße die mittlerweile 172 Europaschulen in Nordrhein-Westfalen ihren Auftrag ernst nehmen. Sie bereiten Kinder und Jugendliche auf das Leben im vereinten Europa vor. Sie vermitteln ihnen die Kenntnisse, die sie benötigen, um Europa zu verstehen. Nur so können die Jugend­lichen alle Vorteile, die ihnen Europa bietet, auch ausschöpfen und letztlich auch Europa gestalten.“

Das Theaterstück „Voll auf der Kippe“ handelt von der Schulklasse Europa. In der Klasse Europa gibt es Ärger. Die Jugendlichen sind sauer aufeinander, erkennen aber, dass es so nicht weitergeht. Die Schülerinnen und Schüler, die für die einzelnen Mitgliedstaaten stehen, wollen ihren Streit mit Hilfe einer Schulpsychologin lösen. Als diese nicht kommt, nehmen sie die Sache selbst in die Hand und gehen ihren Problemen schließlich auf den Grund.

Ministerin Schwall-Düren: „Das Theaterstück zeigt, dass es sich lohnt, sich für Europa zu engagieren. Ich würde mich freuen, wenn die vielen Aktivitäten in der Europawoche dazu beitragen, dass mehr Menschen in Nordrhein-Westfalen erleben, dass Europa sie etwas angeht. Engagement für Europa kommt uns allen zu Gute.“

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle der Ministerin für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien, Telefon 0211 837-1399.

Dieser Pressetext ist auch über das Internet verfügbar unter der Internet-Adresse der Landesregierung http://www.nrw.de

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.