Hochschulen aus Münster und Siegen unterzeichnen Zielvereinbarungen

1. Februar 2012

Ministerin Schulze: Zentrale Bedeutung für die Entwicklung von Lehre und Forschung / Hochschulen aus Münster und Siegen unterzeichnen Zielvereinbarungen

Wissenschaftsministerin Svenja Schulze hat gemeinsam mit den beiden Universitäten in Münster und Siegen sowie der Fachhochschule Münster die vierte Generation der Ziel- und Leistungsvereinbarungen unterzeichnet. „Zu den vorrangigen Zielen der nächsten beiden Jahre gehört es, allen Studierwilligen einen Studienplatz anzubieten. Die Hochschulen verpflichten sich zu guter Lehre, zum Ausbau der Studienanfängerplätze in den nächsten Jahren und beschreiben in ihren Zielen ein klares Forschungsprofil“, sagte die Wissenschaftsministerin.

Das Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung teilt mit:

Wissenschaftsministerin Svenja Schulze hat gemeinsam mit den beiden Universitäten in Münster und Siegen sowie der Fachhochschule Münster die vierte Generation der Ziel- und Leistungsvereinbarungen unterzeichnet. „Zu den vorrangigen Zielen der nächsten beiden Jahre gehört es, allen Studierwilligen einen Studienplatz anzubieten. Die Hochschulen verpflichten sich zu guter Lehre, zum Ausbau der Studienanfängerplätze in den nächsten Jahren und beschreiben in ihren Zielen ein klares Forschungsprofil“, sagte die Wissenschaftsministerin.

Seit 2002 schließt das Land Nordrhein-Westfalen Zielvereinbarungen mit seinen Hochschulen ab. Mit den Ziel- und Leistungsvereinbarungen verabreden Ministerium und Hochschulen die wesentlichen Meilensteine für Lehre und Forschung. Im Gegenzug sichert das Land den Hoch­schulen bis zum Jahr 2015 finanzielle Planungssicherheit und eine jähr­liche Grundfinanzierung von rund 4,5 Milliarden Euro zu. Die aktuellen Zielvereinbarungen gelten für den Zeitraum 2012 bis Ende 2013.

Wissenschaftsministerin Schulze unterstrich die Erfolge der Universität Münster in der Exzellenzinitiative und betonte die Stärke der Universität Siegen im Bereich der Lehrerausbildung. Die Ministerin würdigte zugleich die gute Kooperation zwischen den beiden Hochschulen in Münster: „Wir unterstützen das gemeinsame Ziel der Hochschulen, die Zusammenarbeit zwischen der Fachhochschule und der Universität Münster weiter auszubauen und auf den Bereich der kooperativen Promotionen auszudehnen.“

Die Wissenschaftsministerin wünschte allen unterzeichnenden Hoch­schulen auf ihrem eingeschlagenen Weg viel Erfolg und dankte den Beteiligten in den Hochschulen für ihr Engagement. Das vollständige Statement der Ministerin anlässlich der Unterzeichnung der Zielvereinbarungen mit den drei Hochschulen in Siegen und Münster finden Sie im Internet unter www.wissenschaft.nrw.de.

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums für Innovation, Wissenschaft und Forschung, Telefon 0211 896-4790.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.