Forschung in NRW profitiert von Kooperation mit Polen

4. November 2011

Ministerin Schulze: Forschung in Nordrhein-Westfalen profitiert von der Kooperation mit Polen / Forschung: Technische Universität Dortmund kooperiert mit Lodz

Im Beisein von Wissenschaftsministerin Svenja Schulze unterzeich­neten heute in Lodz Vertreter der Technischen Universitäten Dortmund und Lodz einen Kooperationsvertrag über die engere Zusammenarbeit der umwelt- und verfahrenstechnischen Fakultäten beider Hochschulen.

Das Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung teilt mit:

Im Beisein von Wissenschaftsministerin Svenja Schulze unterzeich­neten heute in Lodz Vertreter der Technischen Universitäten Dortmund und Lodz einen Kooperationsvertrag über die engere Zusammenarbeit der umwelt- und verfahrenstechnischen Fakultäten beider Hochschulen. „Mit den Unterschriften bekommt die langjährige Zusammenarbeit der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in Dortmund und Lodz eine neue Qualität. Die Kooperation bedeutet einen neuen Schub für die grenzübergreifende Forschung im Bereich der Umwelttechnik und stärkt den polnisch-deutschen Wissenschaftleraustausch“, betonte die Wissenschaftsministerin.

Die Fakultät für Umwelt- und Prozessverfahrenstechnik der Technischen Universität in Lodz und der Fakultät Bio- und Chemieingenieurwesen der Technischen Universität Dortmund werden zukünftig ihre gemein­same Forschung im Bereich Umwelttechnik intensivieren. Einzelne For­scherinnen und Forscher der beiden Universitäten arbeiten bereits seit mehr als 20 Jahren zusammen. Zugleich sieht der Kooperationsvertrag einen verstärkten Austausch von Wissenschaftlerinnen und Wissen­schaftlern beider Hochschulen vor. Beabsichtigt sind beispielsweise Blockveranstaltungen Dortmunder Professorinnen und Professoren für Doktoranden in Polen sowie Summer Schools für Studierende aus Polen in Dortmund und gemeinsame Forschungsvorhaben beispiels­weise im Bereich der Bioethanolherstellung.

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums für Innovation, Wissenschaft und Forschung, Telefon 0211 896-4790.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.