Ministerin Schulze eröffnet Abiturienten­messe EINSTIEG Abi

11. März 2011

Ministerin Schulze eröffnet EINSTIEG Abi: Orientierung für einen geglückten Start ins Studium / Abiturientenmesse in Köln mit Ausstellerrekord

Wissenschaftsministerin Svenja Schulze hat in Köln die Abiturienten­messe EINSTIEG Abi eröffnet. „Für die Herausforderungen, die unser Land meistern muss, brauchen wir alle Talente. Hier bekommen sie Motivation und Orientierung für den geglückten Einstieg ins Studium“, sagte Schulze, die auch Schirmherrin der EINSTIEG Abi ist.

Das Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung teilt mit:

Wissenschaftsministerin Svenja Schulze hat in Köln die Abiturienten­messe EINSTIEG Abi eröffnet. „Für die Herausforderungen, die unser Land meistern muss, brauchen wir alle Talente. Hier bekommen sie Motivation und Orientierung für den geglückten Einstieg ins Studium“, sagte Schulze, die auch Schirmherrin der EINSTIEG Abi ist. Die zwei­tägige Messe ist die größte Veranstaltung ihrer Art und gibt Schülerin­nen und Schülern Informationen zur Studien- und Berufswahl. Mehr als 350 Hochschulen aus dem In- und Ausland, Unternehmen und Beratungsinstitutionen informieren in der Kölnmesse über Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten und geben Tipps zur Bewerbung und zu Auslandsaufenthalten.

„Diese Messe für Abiturientinnen und Abiturienten ist ein gelungener Navigator für die jungen Menschen, das Richtige für sich zu finden. Mein Appell an alle: Geht studieren!“, sagte Ministerin Svenja Schulze. In einer Podiumsdiskussion mit dem Titel  „Studienerfolg beginnt bei der Studienwahl – wie finde ich heraus, welcher Beruf zur mir passt?“ diskutierte Schulze mit Christiane Schönefeld, Vorsitzende der Ge­schäftsführung der Regionaldirektion NRW der Bundesagentur für Arbeit, und Professorin Ursula Gather, Vorsitzende der Landesrektoren­konferenz der Universitäten, über die Berufsorientierung junger Men­schen. Im Anschluss verschaffte sich die Ministerin bei einem Rundgang über die Messe einen Überblick und kam mit Schülerinnen und Schülern ins Gespräch.

Das NRW-Wissenschaftsministerium ist in Köln mit einem Stand der Informationsoffensive „Hochschule ist Zukunft“ vertreten. Hier gibt es Informationen zum Onlineportal StudiNavi NRW, das beim Einstieg ins Studium an Fachhochschulen und Universitäten hilft und Tipps für den Studienalltag gibt. Ein Berater der Initiative Arbeiterkind.de, mit der das Wissenschaftsministerium kürzlich eine Kooperation geschlossen hat, ist als Ansprechpartner vor Ort.

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums für Innovation, Wissenschaft und Forschung, Telefon 0211 896-4790.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.