Ministerin Schulze empfängt Preisträger im Wettbewerb „365 Orte im Land der Ideen“ 2012 aus Nordrhein-Westfalen

10. Januar 2013

Ministerin Schulze empfängt Preisträger im Wettbewerb „365 Orte im Land der Ideen“ 2012 aus Nordrhein-Westfalen

68 der „365 Orte im Land der Ideen“ kamen im Wettbewerbsjahr 2012 aus Nordrhein-Westfalen. Svenja Schulze, Ministerin für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen, begrüßte anlässlich eines Empfangs in der Staatskanzlei diese „Ausgewählten Orte 2012“.

Das Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung teilt mit:

68 der „365 Orte im Land der Ideen“ kamen im Wettbewerbsjahr 2012 aus Nordrhein-Westfalen. Svenja Schulze, Ministerin für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen, begrüßte anlässlich eines Empfangs in der Staatskanzlei diese „Ausgewählten Orte 2012“. Die Preisträger des Wettbewerbs sind Beispiele für die ausgeprägte Innovationskultur Deutschlands und Spiegelbild bedeutender Zukunftstrends. Um das Engagement der Menschen zu fördern und vorbildliche Ideen sichtbar zu machen, realisiert die Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ gemeinsam mit der Deutschen Bank bereits seit 2006 den bundesweiten Wettbewerb „365 Orte im Land der Ideen“. Alle 365 Preisträger präsentierten sich im Laufe des Jahres 2012 jeweils an einem speziellen Tag als „Ausgewählter Ort“ der Öffentlichkeit.

Ministerin Svenja Schulze beglückwünschte die nordrhein-westfälischen Preisträgerinnen und Preisträger und überreichte ihnen die offizielle Ehrentafel des Wettbewerbs: „Die Initiativen und Projekte im Wettbewerb ‚365 Orte im Land der Ideen‘ stehen mit ihren vielfältigen Ideen und Projekten für Innovationskraft, Esprit und Engagement in Nordrhein-Westfalen. “

Thomas Buschmann von der Deutschen Bank gratulierte: „Innovationen sind die Triebfedern für Wohlstand, Wachstum und Fortschritt. Die ‚Ausgewählten Orte 2012‘ machen Mut, die eigenen Ideen kraftvoll und leidenschaftlich mit Leben zu füllen.“

„Vom Kölner Flüchtlingszentrum ‚Fliehkraft‘ über die Blindenfußball-Bundesliga der DFB-Stiftung Sepp Herberger bis hin zum Wellenkraftwerk Nemos – die Preisträger Nordrhein-Westfalens veranschaulichen in besonderem Maße, wie facettenreich das Land der Ideen ist. Dieses Engagement verdient unsere ganze Wertschätzung“, betonte Ariane Derks, Geschäftsführerin der Initiative „Deutschland – Land der Ideen“.

Alle 68 Preisträger aus Nordrhein-Westfalen finden Sie unter folgendem Link: www.land-der-ideen.de

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums für Innovation, Wissenschaft und Forschung, Telefon 0211 896-4790.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.