Ministerin Schulze begrüßt Akademisierung in Gesundheits- und Pflegeberufen

15. September 2011

Ministerin Schulze begrüßt Akademisierung in den Gesundheits- und Pflegeberufen / Staatliche Anerkennung der Fliedner Fachhochschule Düsseldorf

Das Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Lan­des Nordrhein-Westfalen hat der Fliedner Fachhochschule Düsseldorf zum 01. Oktober 2011 die staatliche Anerkennung erteilt. Zum Winter­semester 2011/12 stehen damit Studienplätze für bis zu 150 Studie­rende in den fünf verschiedenen Studiengängen „Bildung und Erziehung in der Kindheit“ (B.A.), „Pflege und Gesundheit“ (B.A.), „Pflegemanagement und Organisationswissen“ (B.A.), „Pflegepädagogik“ (B.A.) und „Management und Diversity“ (M.A.) zur Verfügung.

Das Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung teilt mit:

Das Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Lan­des Nordrhein-Westfalen hat der Fliedner Fachhochschule Düsseldorf zum 01. Oktober 2011 die staatliche Anerkennung erteilt. Zum Winter­semester 2011/12 stehen damit Studienplätze für bis zu 150 Studie­rende in den fünf verschiedenen Studiengängen „Bildung und Erziehung in der Kindheit“ (B.A.), „Pflege und Gesundheit“ (B.A.), „Pflegemanagement und Organisationswissen“ (B.A.), „Pflegepädagogik“ (B.A.) und „Management und Diversity“ (M.A.) zur Verfügung.

„Die verschiedenen Studiengänge liefern einen wichtigen Beitrag zur Qualifizierung der im Gesundheits- und Ausbildungsbereich Tätigen“, bewertete Wissenschaftsministerin Svenja Schulze die staatliche Aner­kennung. Die Fliedner Fachhochschule Düsseldorf leistet einen Beitrag in der Vermittlung wissenschaftlich fundierter, anwendungsorientierter Studieninhalte und dem Theorie-Praxistransfer. „Die Berufe im Gesund­heits- und Sozialbereich müssen weiter entwickelt und professionalisiert werden“, so Ministerin Schulze weiter. „Dies ist angesichts der demo-graphischen Entwicklung und Prognosen ein längst überfälliger Pro­zess.“

„Beschäftigte im Gesundheitswesen haben ein Anspruch auf eine quali­fizierte Ausbildung zu Beginn ihrer Karriere und einen kontinuierlichen Bedarf an Fort- und Weiterbildung“, betont Ministerin Schulze die Wich­tigkeit einer akademischen Ausbildung im Gesundheitsbereich. „Die Anforderungen an die Pflegenden nehmen nicht nur von Seiten der Pa­tienten, sondern auch aus medizinischer, wirtschaftlicher und institutio­neller Hinsicht zu.“

Die Fliedner Fachhochschule ist ein Tochterunternehmen der Kaisers­werther Diakonie. Diese blickt auf eine 175-jährige Geschichte in den Ausbildungsbereichen Kranken- und Altenpflege, Erziehung und Pflege­pädagogik zurück. Die Fliedner Fachhochschule Düsseldorf ist damit eine staatlich anerkannte private Fachhochschule in nicht-staatlicher Trägerschaft (Hochschule mit Rechtsstatus).

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums für Innovation, Wissenschaft und Forschung, Telefon 0211 896-4790.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.