Ministerin Schäfer zum Tag des offenen Denkmals: Archive leisten wertvolle Bildungsarbeit

11. September 2011

Ministerin Schäfer zum Tag des offenen Denkmals: Archive leisten wertvolle Bildungsarbeit

Kulturministerin Ute Schäfer hat heute anlässlich des Tages des offenen Denkmals die wertvolle Arbeit der Archive bei der Vermittlung von Geschichte gewürdigt. „Gerade Kinder und Jugendliche erhalten in den originalen Quellen einen unverstellten Zugang zur Vergangenheit und können historisches Geschehen greifbar nachvollziehen“, sagte Schäfer auf Schloss Kalkum

Düsseldorf, 11.09.2011. Kulturministerin Ute Schäfer hat heute anlässlich des Tages des offenen Denkmals die wertvolle Arbeit der Archive bei der Vermittlung von Geschichte gewürdigt. „Gerade Kinder und Jugendliche erhalten in den originalen Quellen einen unverstellten Zugang zur Vergangenheit und können historisches Geschehen greifbar nachvollziehen. Mit ihrer historischen Kompetenz und ihren wertvollen Unterlagen sind Archive für die historisch-kulturelle Bildungsarbeit besonders wichtig“, sagte Schäfer auf Schloss Kalkum in Düsseldorf, wo Bestände der Abteilung Rheinland des Landesarchivs NRW untergebracht sind.

Das Landesarchiv NRW beteiligte sich am Tag des offenen Denkmals auf Schloss Kalkum mit einem umfangreichen Kulturprogramm zum Thema  „Romantik, Realismus, Revolution – Das 19. Jahrhundert“. Führungen, Vorträge, Workshops, Rezitationen und Konzerte machten für die Besucher schlaglichtartig die politischen Umbrüche, aber auch die Lebenswelten von Adel und Bürgertum im 19. Jahrhundert anschaulich und am historischen Ort erlebbar. Nicht nur Erwachsene wurden dabei angesprochen, sondern ganz bewusst auch Kinder. Mit einem Workshop zur Revolution, historischen Kinderspielen, einer Schreibwerkstatt und der Möglichkeit zum Papierschöpfen und Siegelgießen bot das Landesarchiv Geschichte zum Anfassen.

„Historisch-kulturelle Bildung ist ein zentraler Bestandteil der Lebensbildung. Sie schafft Identität und klärt die Menschen auf über ihre Geschichte, über die Geschichte ihrer Familie, ihrer Stadt und ihres Landes“, erklärte Schäfer.

Die Landesregierung unterstütze deshalb gemeinsam mit den Kommunalen Spitzenverbänden Nordrhein-Westfalens die Arbeit der Archive durch die jüngst ins Leben gerufene Initiative „Bildungspartner NRW – Archiv und Schule“. Diese Initiative fördere landesweit die systematische Zusammenarbeit von Archiven und Schulen. „Archive besitzen ein großes Potential als außerschulische Lernorte und sind deshalb für Schulen sehr attraktiv. Eine Vernetzung beider Einrichtungen und eine regelmäßige und systematische Zusammenarbeit kommen allen zugute, besonders aber den Schülerinnen und Schülern“, so Schäfer.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.