Ministerin Schäfer würdigt generationsübergreifende Arbeit des Consol Theaters Gelsenkirchen

18. September 2011

Ministerin Schäfer würdigt generationsübergreifende Arbeit des Consol Theaters Gelsenkirchen

Die nordrhein-westfälische Kulturministerin Ute Schäfer hat zum 10-jährigen Bestehen des Consol Theaters Gelsenkirchen die Leistung der engagierten Bühne gelobt. "Es ist beeindruckend, welche Bedeutung das Consol Theater in den zehn Jahren seines Bestehens mit seiner generationsübergreifenden Arbeit erlangt hat", sagte Schäfer.

Gelsenkirchen, 18.09.2011. Die nordrhein-westfälische Kulturministerin Ute Schäfer hat zum 10-jährigen Bestehen des Consol Theaters Gelsenkirchen die Leistung der engagierten Bühne gelobt. "Es ist beeindruckend, welche Bedeutung das Consol Theater in den zehn Jahren seines Bestehens mit seiner generationsübergreifenden Arbeit erlangt hat", sagte Schäfer. "Viele seiner erfolgreichen Inszenierungen wurden mit nationalen und internationalen Preisen ausgezeichnet und zu zahlreichen Festivals im In- und Ausland eingeladen. Zu dieser Leistung möchte ich ausdrücklich gratulieren", sagte Schäfer. Besonders hervorzuheben sei die Inszenierung "Blutrote Schuhe" mit vielbeachteten Auftritten in Belgrad, Warschau, Japan und jetzt China. "So wichtig diese internationalen Erfolge auch sind. Noch viel wichtiger ist die Rolle des Hauses vor Ort und für die Region", erklärte die Ministerin.

Das Consol Theater wurde im Jahr 2001 im Lüftergebäude der ehemaligen Zeche Consolidation eröffnet. Das Haus hat sich zu einem renommierten Kinder- und Jugendtheater entwickelt und hat hier einen besonderen künstlerischen Schwerpunkt. Der Spielplan umfasst außerdem Konzerte, Jazz- und Chansonabende sowie Erzählprogramme. Zusätzlich angeboten werden Schauspielkurse und theaterpädagogische Begleitprogramme. Gemeinsam mit dem Kultursekretariat Wuppertal und der Stadt Gelsenkirchen wurde 2006 außerdem eine Seniorentheaterplattform gegründet.

Das Consol Theater war in den zehn Jahren seines Bestehens unter der Leitung von Michael Gees, Andrea Kramer und Christiane Freudig bereits Austragungsort des NRW Kinder- und Jugendtheaterfestivals "Westwind". Hinzu kamen die Umsetzung von großen innovativen Partizipationsprojekten, wie "pottfiction" als Gemeinschaftswerk von sieben Theatern der Metropole Ruhr; oder die jahrelang durchgeführte Berufsqualifizierungsmaßnahme !STAGE in Kooperation mit der Agentur für Arbeit. Kontinuierliche Kursangebote und Theaterprojekte mit Kindern, Jugendlichen und Senioren ergänzen den Spielplan.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.