Ministerin Schäfer würdigt bürgerschaftliches Engagement in Bielefeld: Vorbild für ihre Mitmenschen

3. Februar 2012

Ministerin Schäfer würdigt bürgerschaftliches Engagement in Bielefeld: Vorbild für ihre Mitmenschen

Als außerordentliche Leistung würdigte Familienministerin Ute Schäfer heute das ehrenamtliche Engagement von 14 Bielefelder Bürgerinnen und Bürgern für demenzkranke Menschen. "Menschen wie Sie braucht unsere Gesellschaft. Ihr ehrenamtliches Engagement ist vorbildlich. Sie verdienen es, heute hier im Rampenlicht zu stehen", sagte Schäfer bei der Ehrung im Bielefelder Rathaus anlässlich des zwölften Bielefelder "Tag des Ehrenamtes".

Bielefeld, 03.02.2012. Als außerordentliche Leistung würdigte Familienministerin Ute Schäfer heute das ehrenamtliche Engagement von 14 Bielefelder Bürgerinnen und Bürgern für demenzkranke Menschen. "Menschen wie Sie braucht unsere Gesellschaft. Ihr ehrenamtliches Engagement ist vorbildlich. Sie verdienen es, heute hier im Rampenlicht zu stehen", sagte Schäfer bei der Ehrung im Bielefelder Rathaus anlässlich des zwölften Bielefelder "Tag des Ehrenamtes".

"Für ein besseres Leben mit Demenz brauchen wir neben einer professionellen Unterstützung auch eine damit Hand in Hand gehende ehrenamtliche familiäre Begleitung. Diese kann die Lebensqualität von Menschen mit Demenzerkrankungen sowie deren Angehörigen verbessern", sagte Schäfer.

Der Bielefelder "Tag des Ehrenamtes" wird einmal jährlich von dem Verein Bielefelder Konsens – Pro Bielefeld e.V. ausgerichtet. Die in diesem Jahr geehrten Ehrenamtlichen im Alter zwischen 23 und 81 Jahren nehmen sich Zeit für Begegnungen und Gespräche oder organisieren Veranstaltungen, Bewegungsangebote und generationenübergreifende Aktivitäten. "Ich weiß, dass das oftmals eine sehr emotionale Aufgabe ist. Und dafür spenden die Ehrenamtlichen nicht nur ihre Zeit, sondern bringen mitunter auch viel Kraft und Einfühlungsvermögen auf", würdigte die Ministerin das besondere Engagement der Bürgerinnen und Bürger.

Für die NRW-Landesregierung ist die Stärkung des Ehrenamtes ein erklärtes Ziel. "Bürgerschaftliches Engagement ist für den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft wichtig",  erklärte Ministerin Schäfer in Bielefeld. "Deshalb wollen wir das Ehrenamt weiter stärken." In Nordrhein-Westfalen engagierten sich bereits mehr als ein Drittel der Menschen und sorgten damit für mehr Lebensqualität vor Ort, für den sozialen Zusammenhalt der Gesellschaft und die Zukunftsfähigkeit des Landes.

Schäfer würdigte auch das Engagement des Vereins Pro Bielefeld für die Stadt Bielefeld und die Region. Der Verein biete eine Plattform für Diskussion und Innovation im Hinblick auf die Gestaltung des Lebensumfeldes der hier lebenden Menschen. Er gebe darüber hinaus Impulse und Anstöße für konkrete Einzelprojekte und unterstütze diese bei der Umsetzung. Beispielsweise habe Pro Bielefeld die Gründung einer Bürgerstiftung erfolgreich angeregt und begleitet.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.