Ministerin Schäfer vergibt Förderpreis des Landes an 18 junge Künstlerinnen und Künstler

13. September 2013

Ministerin Schäfer vergibt Förderpreis des Landes an 18 junge Künstlerinnen und Künstler

Den mit 7.500 Euro dotierten Förderpreis des Landes Nordrhein-Westfalen vergibt Kulturministerin Ute Schäfer in diesem Jahr an 18 junge Künstlerinnen und Künstler, darunter ein Jazztrio und ein vierköpfiges Architektenteam.

Düsseldorf, 13.09.2013. Den mit 7.500 Euro dotierten Förderpreis des Landes Nordrhein-Westfalen vergibt Kulturministerin Ute Schäfer in diesem Jahr an 18 junge Künstlerinnen und Künstler. "Gerade junge Künstlerinnen und Künstler haben ein waches Gespür für unsere Zeit. Mit ihren Arbeiten geben sie uns wichtige Anregungen und Impulse. Das Kulturland Nordrhein-Westfalen braucht dieses Engagement", sagte Schäfer.

Gewürdigt werden die Leistungen in den Sparten Bildende Kunst, Literatur, Musik, Film, Theater, Architektur und Medienkunst. Die Auszeichnung wird seit 1957 jährlich von der Landesregierung für überdurchschnittliche Begabungen im Bereich der Kunst vergeben. Die Preisträgerinnen und Preisträger sollten in der Regel nicht älter als 35 Jahre alt und durch Geburt, Wohnsitz oder ihr Schaffen mit dem Land Nordrhein-Westfalen verbunden sein. Viele renommierte Künstlerinnen und Künstler wie Pina Bausch, Karin Beier, Christoph Schlingensief, Günther Uecker, Wim Wenders und Frank-Peter Zimmermann erhielten in frühen Jahren diese Ehrung des Landes Nordrhein-Westfalen. Die festliche Verleihung der Förderpreise des Landes findet am 25. November 2013 im Ständehaus K21 der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf statt.

Ausgezeichnet werden in diesem Jahr:

  • In der Sparte "Malerei, Graphik, Bildhauerei" die in Berlin lebende Bildende Künstlerin Stephanie Gudra und der in Düsseldorf lebende Bildende Künstler Christoph Westermeier,
  • in der Sparte "Dichtung, Schriftstellerei" der in Köln lebende Autor Gunther Geltinger und die in Köln lebende Autorin Marie T. Martin
  • in der Sparte "Komposition, Dirigat, Instrumentalmusik" das Kölner Jazztrio mit Robert Landfermann, Jonas Burgwinkel, Pablo Held und der in Düsseldorf lebende Violinist Noé Inui,
  • in der Sparte "Theater: Regie, Schauspiel, Gesang, Tanz, Bühnenbild" der in Gelsenkirchen lebende Tänzer  Joseph Curtis Bunn Jr und die in Bochum lebende Schauspielerin Kristina Peters,
  • in der Sparte "Film: Regie, Bühnenbild, Kameraführung" der in Köln lebende Filmemacher  Lukas Marxt und die Filmemacherin Mareike Wegener aus Rhede,
  • in der Sparte "Medienkunst" der in Essen lebende Medienkünstler  Axel Braun und der Medienkünstler Alwin Lay aus Köln,
  • in der Sparte "Architektur, Innenarchitektur, Landschaftsarchitektur, Städtebau, Design" die Düsseldorfer Planungsgemeinschaft N222 mit  Philip Behrend, Micky Damm und Philipp Bilke sowie die Kölner Künstlerin Laura Popplow.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.