Ministerin Schäfer und Landessportbund-Präsident Schneeloch weihen Erweiterungsbau der Willi-Weyer-Sportschule in Hachen ein

23. Juni 2012

Ministerin Schäfer und Landessportbund-Präsident Schneeloch weihen Erweiterungsbau der Willi-Weyer-Sportschule in Hachen ein

Sportministerin Ute Schäfer hat heute gemeinsam mit dem Präsidenten des Landessportbundes NRW Walter Schneeloch den Erweiterungsbau der Willi-Weyer-Sportschule in Sundern-Hachen eingeweiht. In der größten Einrichtung des Landessportbundes NRW konnte durch die Baumaßnahme das Übernachtungsangebot deutlich erweitert und verbessert werden. Neben 17 neuen Einzelzimmern und vier Doppelzimmern - davon drei behindertengerecht - gibt es zusätzliche Seminar- und Gruppenräume.

Sundern-Hachen, 23.06.2012. Sportministerin Ute Schäfer hat heute gemeinsam mit dem Präsidenten des Landessportbundes NRW Walter Schneeloch den Erweiterungsbau der Willi-Weyer-Sportschule in Sundern-Hachen eingeweiht. In der größten Einrichtung des Landessportbundes NRW konnte durch die Baumaßnahme das Übernachtungsangebot deutlich erweitert und verbessert werden. Neben 17 neuen Einzelzimmern und vier Doppelzimmern - davon drei behindertengerecht -  gibt es zusätzliche Seminar- und Gruppenräume. Das Gebäude wurde zudem energetisch saniert. Zum Heizen wird dank einer größeren Geothermieanlage jetzt noch stärker Erdwärme genutzt.

Von den Kosten für den Erweiterungsbau und die energetische Sanierung in Höhe von rund 4,6 Millionen Euro hat das Land mehr als die Hälfte übernommen.

"Mit der Erweiterung und der energetischen Umstellung auf Tiefenwärme haben wir die Willi-Weyer-Sportschule in Hachen zeitgemäß nachrüsten können. Bei rund 27.000 Übernachtungen im Jahr ist die Sportschule Hachen als Aus- und Fortbildungshaus für den Sport und andere interessierte Gäste noch attraktiver aufgestellt als bisher", sagte LSB-Präsident Walter Schneeloch.

"Durch die gelungenen Baumaßnahmen bietet das modernisierte Haus jetzt noch bessere Möglichkeiten, sich fortzubilden, auszutauschen und gemeinsam Sport zu treiben. Schon heute belegt die hohe Zahl an Übernachtungen von jungen Menschen eindrucksvoll, dass gerade sie auch gerne gemeinsam ihre Ferien und die Freizeit verbringen", erklärte Sportministerin Schäfer.

Die Willi-Weyer-Sportschule bietet sich mit ihren drei Teileinrichtungen Sportschule, Feriendorf und Bootshaus an für Aus-, Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen im und außerhalb des Sports, für Tagungen, Schulungsveranstaltungen, Mitarbeiter/innen- Fortbildungen, Klassenfahrten, Familienfreizeiten oder Erholungsaufenthalte.

Weitere Informationen auf LSB NRW  

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.