Ministerin Schäfer startet NRW-Streetbasketball-Tour 2013: Kinder und Jugendliche leben hier den Fairplay-Gedanken

22. Juni 2013

Ministerin Schäfer startet NRW-Streetbasketball-Tour 2013: Kinder und Jugendliche leben hier den Fairplay-Gedanken

Jugend- und Sportministerin Ute Schäfer hat heute in Oberhausen die "NRW-Streetbasketball-Tour 2013" gestartet. Drei Wochen lang reist die Tour jetzt durch 16 verschiedene Städte in Nordrhein-Westfalen. Schulhöfe, Park- und Marktplätze verwandeln sich wieder in Dutzende kleinster Basketball-Arenen.

Düsseldorf/Oberhausen, 22.06.2013. Jugend- und Sportministerin Ute Schäfer hat heute in Oberhausen die "NRW-Streetbasketball-Tour 2013" gestartet. Drei Wochen lang reist die Tour jetzt durch 16 verschiedene Städte in Nordrhein-Westfalen. Schulhöfe, Park- und Marktplätze verwandeln sich wieder in Dutzende kleinster Basketball-Arenen. Dort können Kinder und Jugendliche unterschiedlicher sozialer und gesellschaftlicher Herkunft ihre Geschicklichkeit beim rasanten Spiel unter dem Korb beweisen. "Die jungen Spielerinnen und Spieler erhalten hier die Gelegenheit, sich im Team auszuprobieren und respektvoll miteinander umzugehen. Gleichzeitig können sie die einzigartige Atmosphäre des Streetbasketballs erleben", sagte Schäfer.

Die "NRW-Streetbasketball-Tour" findet in diesem Sommer zum 20. Mal statt.  In verschiedenen Alters- und Spielklassen messen sich rund 5.300 Kinder und Jugendliche pro Jahr und zeigen ihr Können. 2012 konnte der 100.000ste Teilnehmer seit Bestehen der Tour ausgezeichnet werden. Durchschnittlich 83 Teams pro Standort nehmen an den Veranstaltungen teil. Insgesamt haben sich seit 1994 mehr als 25.000 Teams an der Tour beteiligt. "Die NRW-Streetbasketball-Tour hat sich mittlerweile als größtes breitensportliches Event im Kinder- und Jugendbereich in NRW etabliert. Sie ist eine echte Erfolgsgeschichte", sagte Schäfer.

Auch heute noch seien die Motive dieses sport- und jugendpolitischen Projektes, Kinder und Jugendliche mit und ohne Migrationshintergrund aus unterschiedlichen sozialen und gesellschaftlichen Milieus zusammenzubringen und über die Tour hinaus für den Sport zu gewinnen.

Nach dem Turnier in Oberhausen zieht die "NRW-Streetbasketball-Tour 2013" weiter nach Meschede, Kreuzau, Lüdenscheid, Borken, Rheinberg, Herford, Essen, Erkrath-Hochdahl, Gelsenkirchen, Remscheid, Köln, Bielefeld, Münster und Pulheim. Das Tourfinale ist am 13. Juli in Recklinghausen. Dort werden die "NRW Streetbasketball-Champions 2013" in den einzelnen Kategorien ausgespielt. Gespielt wird in zehn verschiedenen Altersklassen. Die jüngste Kategorie ist für Kinder zwischen 8-11 Jahren. In den Damen-, Herren- und Mixed-Kategorien gibt es keine Altersbegrenzung.

Veranstaltet wird die Tour vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW, den AOK-Landesverbänden NORDWEST und Rheinland/Hamburg, dem Landessportbund NRW, der Sportjugend NRW sowie dem Westdeutschen Basketball-Verband.

Alle Tourdaten und Anmeldungen erfahren Sie unter www.nrw-tour.de

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.