Ministerin Schäfer: Kirsten Boie ist Preisträgerin des Gustav-Heinemann-Friedenspreises 2011

31. August 2011

Ministerin Schäfer: Kirsten Boie ist Preisträgerin des Gustav-Heinemann-Friedenspreises 2011

Für ihren Roman „Ringel, Rangel, Rosen“ wird Kinder- und Jugendbuchautorin Kirsten Boie in diesem Jahr mit dem Gustav-Heinemann-Friedenspreis ausgezeichnet. „Die Autorin Kirsten Boie hat mit dem diesjährigen Heinemann-Preisbuch ‚Ringel, Rangel, Rosen’ ein eindrucksvolles Bild von den Traumata einer ganzen Generation nach dem Krieg gezeichnet.

Düsseldorf, 31.08.2011. Für ihren Roman „Ringel, Rangel, Rosen“ wird Kinder- und Jugendbuchautorin Kirsten Boie in diesem Jahr mit dem Gustav-Heinemann-Friedenspreis ausgezeichnet. „Die Autorin Kirsten Boie hat mit dem diesjährigen Heinemann-Preisbuch ‚Ringel, Rangel, Rosen’ ein eindrucksvolles Bild von den Traumata einer ganzen Generation nach dem Krieg gezeichnet. Es ist das Thema einer jungen Generation, die gegen das Vergessen ankämpft“, sagte Jugendministerin Ute Schäfer. Eine der Stärken des Buches liegt in der Erkenntnis, dass man Geschehenes nicht ausblenden kann und soll und dass die Auseinandersetzung mit der Vergangenheit entscheidend ist für das Finden einer eigenen Position im Leben, so die Jury. Die Verleihung des Gustav-Heinemann-Friedenspreises für Kinder- und Jugendbücher 2011 findet am 19. September in Essen statt.

Der Roman „Ringel, Rangel, Rosen“ entwickelt drei Hauptszenarien: die sommerlich friedliche Idylle in der Elbdeichsiedlung, die 1962 über Hamburg hereinbrechende Sturmflut mit Vertreibung der handelnden Personen und die Zeit danach in einer Stadtwohnung, die eine deutliche Zäsur schafft im Leben der Erwachsenen wie auch der jugendlichen Karin, der Hauptfigur des Romans. In verschiedenen Zeitabschnitten erzählt Kirsten Boie, wie das Mädchen sich immer stärker für die Geschehnisse des 2. Weltkrieges und die damit zusammenhängenden familiären Verstrickungen interessiert.

Der Gustav-Heinemann-Friedenspreis ist die wichtigste Auszeichnung für deutschsprachige Kinder- und Jugendbücher mit friedenspolitischem Inhalt. Der Preis der nordrhein-westfälischen Landesregierung, der an das friedenspolitische Engagement des früheren Bundespräsidenten Gustav Heinemann erinnert, wird in diesem Jahr zum 28. Mal vergeben. Er ist mit 7.500 Euro dotiert. „Ausgezeichnet werden Romane oder Sachbücher, die Zivilcourage und gewaltlose Formen der Konfliktlösung aufzeigen und unterstützen sollen“, so Ministerin Schäfer.

Die Autorin:

Kirsten Boie wurde 1950 in Hamburg geboren. Dort absolvierte sie auch Schule und Studium. Von ihr sind über 80 Bücher erschienen und in zahlreiche Sprachen übersetzt worden.

Das Preisbuch:

„Ringel, Rangel, Rosen“ ist im Verlag Friedrich Oetinger (Hamburg) 2010 erschienen und wird für Jugendliche und Erwachsene empfohlen.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.