Ministerin Schäfer eröffnet Lesereise von Avi Primor

23. Juni 2014

Ministerin Schäfer eröffnet Lesereise von Avi Primor

Ministerin Ute Schäfer hat den früheren israelischen Botschafter Avi Primor in der Gedenkstätte Zellentrakt in Herford begrüßt. Avi Primor stellte dort seinen ersten Roman "Süß und ehrenvoll" vor und startete damit eine Lesereise, die ihn in dieser Woche in vier weitere nordrhein-westfälische Gedenkstätten führt.

Herford, 23.06.2014. Ministerin Ute Schäfer hat den früheren israelischen Botschafter Avi Primor in der Gedenkstätte Zellentrakt in Herford begrüßt. Avi Primor stellte dort seinen ersten Roman "Süß und ehrenvoll" vor und startete damit eine Lesereise, die ihn in dieser Woche in vier weitere nordrhein-westfälische Gedenkstätten führt.

In seinem ersten Roman erzählt Avi Primor parallel die Geschichte zweier junger Juden, des Franzosen Louis Naquet aus Bordeaux und des Deutschen Ludwig Kronheim aus Frankfurt, die in den Ersten Weltkrieg ziehen. Der Roman thematisiert die Suche nach Zugehörigkeit zwischen Judentum und Patriotismus.

"Avi Primors Roman bringt uns ein Stück vergessener, gemeinsamer Geschichte näher - die Geschichte der europäischen Juden, die in den Ersten Weltkrieg zogen, erfüllt von der Hoffnung, dadurch endgültige gesellschaftliche Gleichstellung und Anerkennung zu erhalten", sagte Schäfer. Das Buch basiere auf intensiver historischer Recherche und zeichne ein realistisches Bild vom Leben der Soldaten und vom Schrecken der Schützengräben.

Avi Primor verwebt in seinem Roman die fiktiven Einzelschicksale der beiden Protagonisten mit tatsächlichen historischen Ereignissen. Die Inspiration für seine Romanhelden gewann Primor vor allem durch die Lektüre von Briefen jüdischer Soldaten aus dem Ersten Weltkrieg.

Der Autor:
Avi Primor war von 1993 bis 2000 israelischer Botschafter in Deutschland. Nach seiner Rückkehr nach Israel wurde er zum Vizepräsidenten der Universität Tel Aviv ernannt. Er leitet das trilaterale Zentrum für Europäische Studien an der Universität Tel Aviv, an dem auch die Universität Jordanien und Universität in Ost-Jerusalem beteiligt sind.

Das Buch:
"Süß und ehrenvoll" ist im Bastei Lübbe Verlag (Quadriga) erschienen.

Die weiteren Stationen der Lesereise:

Dienstag, 24. Juni 2014, Gedenkhalle Oberhausen, Konrad-Adenauer-Allee 46, 46049 Oberhausen.

Mittwoch, 25. Juni 2014, Jüdisches Museum Westfalen, Julius-Ambronn-Straße 1, 46282 Dorsten.

Donnerstag, 26. Juni 2014, Begegnungsstätte Alte Synagoge, Genügsamkeitstraße, 42105 Wuppertal.

Freitag, 27.Juni 2014, Frenkel-Haus, Echternstraße 70, 32657 Lemgo.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.