Ministerin Schäfer zeichnet Künstlerinnen und Künstler für Projekte zur kulturellen Bildung mit dem Preis „Kultur prägt!“ aus

3. Dezember 2012

Ministerin Schäfer zeichnet Künstlerinnen und Künstler für Projekte zur kulturellen Bildung mit dem Preis „Kultur prägt!“ aus

Kulturministerin Ute Schäfer hat in Düsseldorf 16 herausragende Projekte von Künstlerinnen und Künstlern mit Kindern und Jugendlichen in Bildungs- und Kultureinrichtungen mit dem Preis „Kultur prägt!“ aus­gezeichnet.

Das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport teilt mit:

Kulturministerin Ute Schäfer hat in Düsseldorf 16 herausragende Projekte von Künstlerinnen und Künstlern mit Kindern und Jugendlichen in Bildungs- und Kultureinrichtungen mit dem Preis „Kultur prägt!“ aus­gezeichnet. Ebenfalls geehrt wurde die Fröbelschule in Arnsberg und die Kita „Kinder Insel Hombroich“ in Neuss für ihr beispielhaftes Kultur­profil. „Wir wollen für junge Menschen Möglichkeiten schaffen, sich mit Kunst und Kultur auseinander zusetzen. Damit schicken wir sie auf eine Entdeckungsreise zu ihren eigenen künstlerischen Fähigkeiten und zur eigenen Kreativität“, sagte Schäfer.

Die Künstlerinnen und Künstler, Kulturpädagoginnen und Kulturpäda­gogen, Erzieherinnen und Erzieher hätten mit ihren Projekten nachhaltig beeindruckt. „Sie haben mit großem Engagement dazu beigetragen, die kulturelle Bildung der Kinder und Jugendlichen zu stärken. Sie ermög­lichen ihnen andere Lernerfolge und eröffnen ihnen damit bessere
Bildungschancen“, erklärte die Ministerin.

Die Tür zu Kunst und Kultur für Kinder und Jugendliche so weit und so früh wie möglich zu öffnen, sei ein wichtiger kulturpolitischer Schwer­punkt der Landesregierung. „Deshalb erhalten in diesem Jahr auch sechs künstlerisch-kulturelle Projekte in und mit Kindertageseinrichtun­gen einen Preis“, begündete Schäfer.

Der Preis „Kultur prägt! Künstlerinnen und Künstler begegnen Kindern und Jugendlichen" wird seit 2003 verliehen. Ziel des Preises ist es, die Zusammenarbeit von Künstlerinnen und Künstlern mit Kindern und Jugendlichen in den Bildungs- und Kultureinrichtungen Nordrhein-Westfalens zu fördern und innovative Projekte in der Öffentlichkeit be­kannt zu machen. Die ausgewählten Projekte werden mit jeweils 2.000 Euro prämiert, die Preise für die Schulen und Kindertageseinrichtungen mit einem Kulturprofil sind mit jeweils 2.500 Euro dotiert.
 
Die diesjährigen Preisträger sind:

Projekte in und mit Kindertageseinrichtungen

  • Benni Ried für „Aschenputtel & Rumpelstilzchen“, Elterninitiative
    Drachenkindergarten e. V. , Königswinter
  • Kindervilla am Laurentiusweg, Essen, für „Und jetzt läuft`s rund“
  • Kindertagesstätte Vorstadtkrokodile, Düsseldorf, für „Museum
    Vorstadtkrokodile“
  • Kath. Kindergarten St. Andreas u. Andreas-Grundschule, Velen, für „Zwischen Himmel und Erde … Unterm Apfelbaum knietief im Lehm“ … Ein Drachenofen entsteht“
  • Kulturwerkstatt Bottrop in Zusammenarbeit mit dem Kath. Familenzentrum St. Barbara, Bottrop, für „Breathing Earth – Windhosen für Japan“

Bildende Kunst

  • Uschi Kütz, Aachen, für „Vom Wilden und Milden in der Kinderkunst und in der Kunst der Postmoderne“
  • Haldenwangschule, Dorsten, mit Dagmar Noll-Kreddig, Frau Bartelt, Frau Mrowka, Herr Landmesser für „Den Formen auf der Spur“ – Künstler Janis Koncans
  • Thomas Gerhards, Münster, für „Gewalt mit Kunst – das dionysische Element“


Film/ Neue Medien – Literatur – Musik

  • Anne-Marie Kuhn, Wuppertal, für „KinderFotoProjekte“

Literatur

  • Detlef Brenken, Much, für „Die Reine Wahrheit“
  • Janina und André Wiesler, Wuppertal, für „Geschichten in Wort und Bild“

Musik

  • Bigband des Gymnasiums am Wirteltor in Düren für “Jazz Gets Los“

Theater

  • Dagmar Beilmann, Wuppertal, für „Drei Wünsche frei“
  • Ernst-Reuter-Schule, Kamp-Lintfort, für „Die goldene Wasserschale“
  • Berufskolleg Erkelenz für „Lebens(t)räume“
  • Opernwerkstatt am Rhein e. V., Hürth, für „Das Leben ist eine Bushalte­stelle“

Kita mit Kulturprofil

Verein zur Förderung der Kinderinsel Hombroich e.V., Neuss, für „Kinder Insel Hombroich“

Schulen mit Kulturprofil

Städtische Fröbelschule in Arnsberg für „KulturPunkte“
 

Hinweis an die Redaktionen:
Weitere Informationen zu den Preisträgern finden Sie ab 16.30 Uhr unter: www.mfkjks.nrw.de. Bilder von der Preisverleihung können Sie dort am morgigen Dienstagmittag, (4. Dezember), kostenlos herunterladen.

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport, Telefon 0211 837-2417.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.