Zehn Schriftstellerinnen und Schriftsteller erhalten Arbeitsstipendien des Landes NRW

4. August 2011

Ministerin Schäfer: Zehn Schriftstellerinnen und Schriftsteller aus Nordrhein-Westfalen erhalten Arbeitsstipendien des Landes

Arbeitsstipendien in Höhe von insgesamt 41.000 Euro vergibt die nord­rhein-westfälische Landesregierung in diesem Jahr an Schriftstellerin­nen und Schriftsteller in Nordrhein-Westfalen. Das gab Kulturministerin Ute Schäfer in Düsseldorf bekannt. Aus 45 Bewerbungen wurden von einer Jury zehn Autorinnen und Autoren für die mit jeweils 4.100 Euro dotierten Stipendien ausgewählt.

Das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport teilt mit:

Arbeitsstipendien in Höhe von insgesamt 41.000 Euro vergibt die nord­rhein-westfälische Landesregierung in diesem Jahr an Schriftstellerin­nen und Schriftsteller in Nordrhein-Westfalen. Das gab Kulturministerin Ute Schäfer in Düsseldorf bekannt. Aus 45 Bewerbungen wurden von einer Jury zehn Autorinnen und Autoren für die mit jeweils 4.100 Euro dotierten Stipendien ausgewählt: Gunther Geltinger aus Köln, Agnes Hammer aus Düsseldorf, Marjaleena Lembcke-Heiskanen aus Greven, Ruth Löbner aus Mönchengladbach, Jan Skudlarek aus Müns­ter, Stefan Sprang aus Essen, Jan Stressenreuther aus Köln, Monika Walther aus Dülmen-Hiddingsel, Christoph Wenzel und Sigrid Zeevaert aus Aachen.

„Wir möchten, dass Nordrhein-Westfalen auch in Zukunft ein Land der Literatur, der Schriftstellerinnen und Schriftsteller ist. Deshalb ist es uns wichtig, hier lebende Autorinnen und Autoren individuell zu unterstützen. Dazu gehört nach wie vor, die Arbeitsbedingungen von Schriftstellerin­nen und Schriftstellern zu verbessern und ihnen Zeit und Ruhe für ihre künstlerische Arbeit zu ermöglichen“, sagte Schäfer. Das Stipendium sei eine Auszeichnung, die zudem eine Empfehlung für die Geförderten bei Verlagen oder für Lesungen darstelle. Die Stipendiatinnen und Stipendi­aten bekommen jeweils 1.025 Euro für die Monate Juli bis Oktober dieses Jahres. Die Arbeitsstipendien des Landes Nordrhein-Westfalen sol­len Schriftstellerinnen und Schriftstellern helfen, sich bei der Fertigstel­lung eines längeren Werkes ganz auf ihre künstlerische Tätigkeit zu konzentrieren.

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport, Telefon 0211 837-2417.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.