Ministerin Schäfer verleiht NRW-Preis „Mädchen & Frauen im Sport“

3. März 2012

Ministerin Schäfer verleiht NRW-Preis „Mädchen & Frauen im Sport“

Sportministerin Ute Schäfer hat in Düsseldorf gemeinsam mit Landessportbund-Präsident Walter Schneeloch den NRW-Preis „Mädchen & Frauen im Sport“ verliehen. „Frauen ermöglichen durch ihren engagierten und kreativen Einsatz eine partnerschaftliche und geschlechtergerechte Entwicklung des organisierten Sports“, würdigte Schäfer die Preisträger des 7. NRW-Preises „Mädchen & Frauen im Sport“. „Mit der Auszeichnung wollen wir die Qualität ihrer Arbeit im Sport für die Öffentlichkeit sichtbar machen. Gleichzeitig soll der Preis andere motivieren, diesen guten Beispielen zu folgen.“

Das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport teilt mit:

Sportministerin Ute Schäfer hat in Düsseldorf gemeinsam mit Landessportbund-Präsident Walter Schneeloch den NRW-Preis „Mädchen & Frauen im Sport“ verliehen. „Frauen ermöglichen durch ihren engagierten und kreativen Einsatz eine partnerschaftliche und geschlechtergerechte Entwicklung des organisierten Sports“, würdigte Schäfer die Preisträger des 7. NRW-Preises „Mädchen & Frauen im Sport“. „Mit der Auszeichnung wollen wir die Qualität ihrer Arbeit im Sport für die Öffentlichkeit sichtbar machen. Gleichzeitig soll der Preis andere motivieren, diesen guten Beispielen zu folgen.“

Der NRW-Preis wird an Frauen verliehen, die in Verein, Verband, Schule, Politik, sozialer Arbeit oder Wissenschaft im und für den Sport – besonders für Mädchen und Frauen im Sport – Herausragendes leisten. Die Preisträgerinnen werden in den Kategorien sozial, innovativ, engagiert, emanzipiert und gewaltfrei ausgezeichnet. Zusätzlich wird die Sonderauszeichnung „Lebenswerk: Sport“ an außergewöhnlich engagierte Frauen verliehen. Bewerben konnten sich sowohl Einzelpersonen, als auch Vereine, Organisationen oder Institutionen. Dotiert ist der Preis pro Kategorie mit jeweils 1.000 Euro.

Mit dem 7. NRW-Preis „Mädchen & Frauen im Sport“ wurden ausgezeichnet:

• Monika Kroner – Kreissportbund Herford e.V., Herford
• Carolin Maaßen – Sportverein 1924 Glehn e.V., Korschenbroich
• Jana Hasenberg - FC Schwarz-Weiß Silschede, Gevelsberg
• Stephanie Dreilich – DJK TuSA 06 Düsseldorf e.V., Düsseldorf

• Aktionskreis „Rote Karte – Stadtsportbund Köln e.V.“, Heike Afflerbach-Hintzen, Katrin Barion, Dimitria Bouzikou, Frauke Mahr, Dr. Bettina Rulofs und Dagmar Ziege, Köln

• Mit der Sonderauszeichnung „Lebenswerk: Sport“ für besondere Leistungen im Sport ausgezeichnet wurde Ingrid Deimel – Kreissportbund Soest e.V.,Soest

Hinweis an die Redaktionen:
Die Laudationes zu den ausgezeichneten Sportlerinnen können Sie von unserer Homepage www.mfkjks.nrw.de herunterladen. Fotos von der Verleihung sind ab Sonntag, 4. März 2012, in der Bilddatenbank des Landessportbundes online verfügbar.

Presse-Login:
http://bilddatenbank.lsbnrw-bild.de
Benutzername: presse
Login: lsbnrwbild

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport, Telefon 0211 837-2417.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.