Flächendeckend: „schwer mobil“ für übergewichtige Kinder

14. März 2011

Ministerin Schäfer vereinbart flächendeckende Ausweitung des Projekts „schwer mobil“ für übergewichtige Kinder

Sportministerin Ute Schäfer hat heute gemeinsam mit dem Landes­sportbund Nordrhein-Westfalen, dem BKK-Landesverband Nordwest und der Metro Group die landesweite Ausweitung des Projektes „schwer mobil“ vereinbart. Übergewichtige Kinder sollen in ganz Nord­rhein-Westfalen die Möglichkeit erhalten, im Sportverein Spaß an Be­wegung, Spiel und Sport neu oder wieder zu entdecken.

Das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport teilt mit:

Sportministerin Ute Schäfer hat heute gemeinsam mit dem Landes­sportbund Nordrhein-Westfalen, dem BKK-Landesverband Nordwest und der Metro Group die landesweite Ausweitung des Projektes „schwer mobil“ vereinbart. Zukünftig sollen übergewichtige Kinder in ganz Nord­rhein-Westfalen die Möglichkeit erhalten, im Sportverein Spaß an Be­wegung, Spiel und Sport neu oder wieder zu entdecken. In Zusammen­arbeit mit qualifizierten Ernährungsberaterinnen und -beratern können sie gleichzeitig lernen, sich ausgewogen zu ernähren.

„Das ist ein erster konkreter Schritt zur Umsetzung des `Pakts für den Sport`. Mit Hilfe des Landessportbundes NRW, des BKK-Landesver­bandes Nordwest und der Metro Group wollen wir das Angebot an „schwer mobil“-Gruppen den nächsten drei Jahren verdoppeln. Bis 2013 sollen flächendeckend in Nordrhein-Westfalen 500 „schwer mobil“-Gruppen in Sportvereinen geschaffen werden“, erklärte Schäfer bei der Unterzeichung der Rahmenvereinbarung mit den Trägern. Die Projekt­partner engagieren sich in den nächsten drei Jahren mit insgesamt rund 900.000 Euro, damit übergewichtigen Kindern im Alter von 6 bis 14 Jah­ren ein geschütztes, qualifiziertes, wohnortnahes und sozialverträgliches Bewegungsangebot gemacht werden kann. Das Sportministerium will sich dabei mit rund 360.000 Euro beteiligen.

„Ziel ist es, den Zugang zum Sport für alle Kinder im Land zu verbes­sern. Das ist dringend notwendig, denn die Zahl übergewichtiger Kinder ist auch in Nordrhein-Westfalen alarmierend: 11,2 Prozent unserer Schulanfänger sind zu dick, fast die Hälfte davon bereits fettsüchtig“, sagte Schäfer. Insbesondere in bildungsfernen und sozial benachteilig­ten Milieus steige die Zahl weiter an. Neben falschen Ernährungsge­wohnheiten lägen die Gründe in der Hauptsache im täglichen Bewe­gungsmangel. Übergewichtige Kinder hätten leider häufig durch Miss­erfolge und Hänseleien den Spaß am Sport verloren. Das Projekt „schwer mobil“ könne helfen, diese Kinder wieder für Bewegung, Sport und gesunde Ernährung zu begeistern.

Hinweis an die Redaktionen:
Fotos von der Unterzeichnung der Rahmenvereinbarung werden zum Download in der Bild-Datenbank des Landessportbundes bereitgestellt. Presse-Login: http://bilddatenbank.lsbnrw-bild.de
Benutzername: presse, Login: lsbnrwbild
Weitere Informationen zum Projekt unter www.schwermobil.de

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport, Telefon 0211 837-2417.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.