Theater Bielefeld leistet vorbildliche theaterpädagogische Arbeit

8. Mai 2011

Ministerin Schäfer: Theater Bielefeld leistet vorbildliche theaterpädagogische Arbeit

Kulturministerin Ute Schäfer hat sich vor ihrem Besuch der Premiere „Alice im Wonderland“ über die Arbeit des Theaters Bielefeld informiert und die theaterpädagogische Arbeit des Hauses als vorbildlich bezeichnet: „Was für Kinder und Jugendliche an diesem Haus geboten wird, setzt Maßstäbe für andere Bühnen.“

Das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport teilt mit:

Kulturministerin Ute Schäfer hat sich heute vor ihrem Besuch der Premiere „Alice im Wonderland“ über die Arbeit des Theaters Bielefeld informiert und die theaterpädagogische Arbeit des Hauses als vorbildlich bezeichnet. „Was für Kinder und Jugendliche an diesem Haus geboten wird, setzt Maßstäbe für andere Bühnen. Deshalb fördern wir mit dem Projekt ‚Zeitsprung’ und dem Projekt ‚Theater Jung’ gerne gleich zwei Sonderprojekte im Bereich der ästhetischen  Bildung“, sagte Schäfer. Die Türen zu Kunst und Kultur für Kinder und Jugendliche so früh wie möglich und so weit wie möglich zu öffnen, stehe ganz oben auf der kulturpolitischen Agenda der Landesregierung. Junge Menschen könnten nur dann erfahren, wie bereichernd die Beschäftigung mit Kultur sein kann, wenn sie unabhängig von ihrem familiären Hintergrund die Chance hätten, sie kennen zu lernen. Das Land fördert das Theater Bielefeld mit 596.000 Euro im Jahr. Das Projekt „Zeitsprung“ erhält  drei Jahre lang (2010 -2012) 40.000 Euro, das Projekt „Theater Jung“ ist ebenfalls auf drei Jahre (2010 – 2012) angelegt und bekommt 50.000 Euro im Jahr.

Mit Blick auf die Premiere des Musiktheaterstücks „Alice im Wonderland“ betonte die Ministerin, wie wichtig es sei, zeitgenössische Musik in den Spielplänen zu verankern und damit die musikalische Avantgarde einem breiteren Publikum zugänglich zu machen. Das Musiktheaterstück von Unsuk Chin wurde von der Bayrischen Staatsoper in 2007 zum Auftakt der Münchener Opernfestspiele gezeigt. Die Bielefelder Premiere wird aus dem Fonds Neues Musiktheater mit 25.000 Euro Landesmitteln gefördert.

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport, Telefon 0211 837-2417.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.