NRW-Theatertreffen bildet fantastische Theaterlandschaft in NRW ab

10. Juni 2012

Ministerin Schäfer: NRW-Theatertreffen bildet fantastische Theaterlandschaft in Nordrhein-Westfalen ab

Mit seinen neun herausragenden Inszenierungen bildet das diesjährige Programm des NRW-Theatertreffens Kulturministerin Ute Schäfer zufolge die „fantastische Theaterlandschaft Nordrhein-Westfalens“ ab. „Vier Landestheater, 18 Stadttheater, eine bundesweit einmalige freie Szene, Produktionshäuser für den zeitgenössischen Tanz, private Theater und nicht zuletzt die herausragenden Hochschulen und Akademien sind das Gütesiegel unserer wunderbaren Theaterlandschaft“, sagte Schäfer bei der Eröffnung des Theatertreffens in Oberhausen.

Das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport teilt mit:

Mit seinen neun herausragenden Inszenierungen bildet das diesjährige Programm des NRW-Theatertreffens Kulturministerin Ute Schäfer zufolge die „fantastische Theaterlandschaft Nordrhein-Westfalens“ ab. „Vier Landestheater, 18 Stadttheater, eine bundesweit einmalige freie Szene, Produktionshäuser für den zeitgenössischen Tanz, private Theater und nicht zuletzt die herausragenden Hochschulen und Akademien sind das Gütesiegel unserer wunderbaren Theaterlandschaft“, sagte Schäfer bei der Eröffnung des Theatertreffens in Oberhausen.

„Wir sind nicht der Meinung, dass es zu viele Theater in diesem Bun¬desland gibt“, erklärte die Ministerin. „Es sind die Künste, die Malerei, das Theater, die Musik, die Literatur, der Film, die die Menschen an die Komplexität unserer Welt heranführen. Sie alle gehen mit dem Neuen und Unbekannten um. Das macht Kunst und Kultur für uns so wertvoll“, betonte Schäfer. Im Programm des diesjährigen Festivals spiegle sich die zunehmende Kooperation ‚fester’ und ‚freier’ Bühnen. Hier sei Nordrhein-Westfalen Vorreiter. Auch die gegenseitige Wertschätzung der Theatermacher aus dem Kinder- und Jugendtheater und dem Erwachsenen-Theaterbereich sei spürbar. Erstmals seien auch Produktionen des NRW Kinder- und Jugendtheatertreffens „Westwind“ eingeladen, sich zu präsentieren. Das Engagement der Kinder- und Jugendtheater sei nicht hoch genug zu bewerten.

Das NRW-Theatertreffen findet vom 10. bis 17. Juni 2012 in Oberhausen statt. Es gilt als eine der wichtigsten Plattformen zur Präsentation der aktuellen Theaterproduktionen der Kommunaltheater und Landestheater in Nordrhein-Westfalen. Das Festival wird jedes Jahr an wechselnden Veranstaltungsorten veranstaltet. Die besten Inszenierungen werden von einer Jury ausgezeichnet. Darüber hinaus werden ein Publikumspreis und ein Preis der Jugendjury vergeben. Das Land fördert das NRW-Theatertreffen mit 191.000 Euro.

Auch sein Rahmenprogramm spiegelt die besondere Vielfalt der Theaterarbeit in NRW wider. Die Kontakte und die Vernetzung zum diesjährigen NRW-Partnerland Polen sollen mit einer Inszenierung aus Krakau präsentiert werden. Weiterer Schwerpunkt ist die Kinder- und Jugendarbeit der Theater in NRW. Gastspiele, Podiumsdiskussionen und zahlreiche Konzerte runden das Programm des NRW-Theatertreffens ab.

Weitere Informationen zum Festival finden Sie unter www.nrw-theatertreffen.de

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport, Telefon 0211 837-2417.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.