Ministerin Schäfer eröffnet die 58. Yonex German Open

Das Foto zeigt Ute Schäfer, Ministerin für Familie, Kultur, Kinder, Jugend und Sport
28. Februar 2015

Ministerin Schäfer eröffnet die 58. Yonex German Open in Mülheim an der Ruhr

Sportministerin Ute Schäfer hat die 58. Internationalen Badminton-Meisterschaften eröffnet.

 
Das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport teilt mit:

Sportministerin Ute Schäfer hat die 58. Internationalen Badminton-Meisterschaften eröffnet. „Die Yonex German Open sind im Wettkampfkalender der Top-Athletinnen und -Athleten zu einer festen Größe geworden. Die Qualität der Veranstaltung und die hohe internationale Wertschätzung tragen dazu bei, dass die Badminton-Meisterschaften mittlerweile zu den besten und wichtigsten internationalen Veranstaltungen zählen“, sagte Schäfer, die seit Anfang des Jahres Vorsitzende der Sportministerkonferenz 2015/2016 ist.

Die Stadt Mülheim an der Ruhr ist in diesem Jahr bereits zum insgesamt 17. Mal Gastgeber der Internationalen Badminton-Meisterschaften in Deutschland. Das Turnier wird traditionell am Halbfinaltag eröffnet.

Das mit 120.000 US-Dollar dotierte Turnier der Kategorie Grand Prix Gold hat nicht nur für Nordrhein-Westfalen eine besondere Bedeutung. Es werden Teilnehmer aus insgesamt 42 Ländern am Start sein – darunter Medaillengewinner bei Olympischen Spielen, Weltmeister-schaften und Europameisterschaften.

Die 58. Yonex German Open finden vom 24. Februar bis zum 1. März 2015 statt.

Weitere Informationen unter www.mfkjks.nrw.de.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport
Pressestelle des Ministeriums für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport
Tel.:

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.