Essener Kita Miniapolis

Porträtfoto von Ministerin Schäfer
13. August 2015

Ministerin Schäfer besucht die Essener Kita Miniapolis

Die pädagogische Konzeption der Einrichtung und das großzügige Raumkonzept orientieren sich an der Reggio-Pädagogik.

Die Tageseinrichtung wurde 2012 auf dem Gelände des ThyssenKrupp Quartiers neu gebaut und bietet neben Betreuungsplätzen für die Kinder der rund 3.000 Beschäftigten des Unternehmens am Standort Essen auch 20 Prozent der Plätze für nicht betriebszugehörige Familien an.

 
Das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport teilt mit:

Familienministerin Ute Schäfer hat die Kita Miniapolis, eine betriebsnahe Kindertageseinrichtung der ThyssenKrupp AG, besucht.
 
„Mit dem Besuch der Kita Miniapolis möchte ich mir ein persönliches Bild davon machen, wie der Rechtsanspruch für die ein- und zweijährigen Kinder umgesetzt wird. Darüber hinaus geht es mir darum, mir einen umfassenden Eindruck von den frühkindlichen Bildungs- und Betreuungsbedingungen der Kindertageseinrichtungen zu verschaffen. Ich freue mich deshalb auf Gespräche mit Erzieherinnen und Erziehern sowie Eltern“, sagte Schäfer.
 
Als beispielhaft für eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf und mehr Familienfreundlichkeit im Arbeitsleben bezeichnete Familienministerin Ute Schäfer das Engagement von ThyssenKrupp für die betriebsnahe Kindertagesbetreuung. „Das Konzept der Kita Miniapolis sollte weitere Unternehmen animieren, ebenfalls in eine betrieblich unterstützte Kinderbetreuung zu investieren“ sagte die Ministerin bei der Besichtigung der Einrichtung.
 
Die Kita Miniapolis in Essen ist in der Trägerschaft der DRK-Betreuungsgesellschaft für soziale Einrichtungen gGmbH. Die Tageseinrichtung wurde 2012 auf dem Gelände des ThyssenKrupp Quartiers neu gebaut und bietet neben Betreuungsplätzen für die Kinder der rund 3.000 Beschäftigten des Unternehmens am Standort Essen auch 20 Prozent der Plätze für nicht betriebszugehörige Familien an. Derzeit werden hier 113 Kinder in sechs Gruppen betreut, davon 40 Kinder unter drei Jahren und 73 Kinder im Alter von drei Jahren bis zur Einschulung. Die pädagogische Konzeption der Einrichtung und das großzügige Raumkonzept orientieren sich an der Reggio-Pädagogik.
 
Die Kita wurde 2014 mit dem Kitapreis NRW ausgezeichnet. Der Kitapreis NRW zur Würdigung vorbildlicher Neu- und Umbauten wurde 2014 erstmals gemeinsam vom Familienministerium und der Architektenkammer NRW ausgelobt. Bewertet wurden nicht nur die architektonische Qualität der Kitas, sondern auch die zugrunde liegenden pädagogischen Konzepte, die städtebauliche Einbindung und Aspekte der Nachhaltigkeit des Gebäudes.
 
In Nordrhein-Westfalen stehen im laufenden Kindergartenjahr 2014/2015 rund 161.500 Betreuungsplätze für unter Dreijährige zur Verfügung. Die Zahl der Beschäftigten ist seit 2008/2009 um rund 23 Prozent auf mehr als 98.000 angestiegen, die Zahl der Auszubildenden wuchs in dieser Zeit um rund 53 Prozent auf mehr als 23.000. Mit einem Personalschlüssel von 1:3,6 im U3-Bereich belegt Nordrhein-Westfalen den dritten Platz im Ranking der 16 Bundesländer. In Gruppen mit Kindern im Alter von zwei  bis unter acht Jahren (ohne Schulkinder) liegt der Personalschlüssel bei 1:8,9, hier belegt NRW mit Platz sieben eine Stelle im Mittelfeld.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.miniapolis.de.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport
Pressestelle des Ministeriums für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration
Tel.:

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.