Ministerin Schäfer begrüßt Schornsteinfeger der „Glückstour 2011“

28. Juni 2011

Ministerin Schäfer begrüßt Schornsteinfeger der „Glückstour 2011“ in Düsseldorf: Engagement für krebskranke Kinder macht unsere Gesellschaft ein Stück menschlicher

Familienministerin Ute Schäfer hat als Schirmherrin die „Glücks­tour 2011“ des Vereins „Schornsteinfeger helfen krebskranken Kindern“ in Düsseldorf begrüßt. „Die Schornsteinfegerinnen und Schornsteinfeger der ‚Glückstour 2011’ machen unsere Gesellschaft mit ihrem Engage­ment ein Stück menschlicher. Sie leben vor, was es heißt, Verant­wortung für andere zu übernehmen“, sagte Schäfer.

Das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport teilt mit:

Familienministerin Ute Schäfer hat heute als Schirmherrin die „Glücks­tour 2011“ des Vereins „Schornsteinfeger helfen krebskranken Kindern“ in Düsseldorf begrüßt. „Die Schornsteinfegerinnen und Schornsteinfeger der ‚Glückstour 2011’ machen unsere Gesellschaft mit ihrem Engage­ment ein Stück menschlicher. Sie leben vor, was es heißt, Verant­wortung für andere zu übernehmen“, sagte Schäfer. Die „Glückstour“ ist eine jährlich stattfindende Spendentour, deren Erlös krebskranken Kindern zugute kommt. Veranstalter ist der 2005 gegründete Verein „Schornsteinfeger helfen krebskranken Kindern“.

Seit 2006 werden jedes Jahr Fahrradtouren quer durch Deutschland veranstaltet, an denen etwa dreißig Schornsteinfeger teilnehmen. Ziel jedes Teilnehmers ist es, mindestens 500 Euro zugunsten krebskranker Kinder zu sammeln. Die in den vergangenen Jahren bereits gesammel­ten Spenden in Höhe von rund einer Million Euro gab der Verein an Kinderkrebsstationen, Elterninitiativen oder an Forschungsprojekte. Im Jahr 2011 führt die „Glückstour“ von Coburg über Aschaffenburg, Wiesbaden und Düsseldorf nach Münster. Die Düsseldorfer Schorn­steinfeger-Innung unterstützt mit einer Veranstaltung auf dem Marktplatz vor dem Düsseldorfer Rathaus ihre radelnden Kolleginnen und Kollegen. „Es ist das bürgerschaftliche Engagement in unserem Land, das eine moderne und offene Gesellschaft prägt und sie lebendig werden lässt“, sagte Schäfer. „Deshalb freue ich mich, dass es eine unverändert hohe Bereitschaft gibt, sich einzubringen und Verantwor­tung zu übernehmen.“ Weitere Informationen zur Glückstour finden Sie unter www.glueckstour.de.

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport, Telefon 0211 837-2417.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.