Erlebnismuseen am Rhein laden zu spannenden Entdeckungen ein

12. August 2011

Ministerin Schäfer: 17 Erlebnismuseen am Rhein laden zu spannenden Entdeckungen ein

Gleich 17 Erlebnismuseen zwischen Bonn und dem Niederrhein bieten gerade während der Sommerferien mehr als Schlechtwetterprogramm. Sie laden ein zu spannenden Entdeckungen von der Geschichte des Neandertalers in Mettmann über die Geschichte der Industrie, des Handwerks und des ländlichen Lebens bis in zu den Bildern von Max Ernst. Gleichzeitig bieten die Erlebnismuseen am Rhein ein großes Ferienprogramm. Darauf weist Familien- und Kulturministerin Ute Schäfer hin.

Das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport teilt mit:

Gleich 17 Erlebnismuseen zwischen Bonn und dem Niederrhein bieten gerade während der Sommerferien mehr als Schlechtwetterprogramm. Sie laden ein zu spannenden Entdeckungen von der Geschichte des Neandertalers in Mettmann über die Geschichte der Industrie, des Handwerks und des ländlichen Lebens bis in zu den Bildern von Max Ernst. Gleichzeitig bieten die Erlebnismuseen am Rhein ein großes Ferienprogramm. Darauf weist Familien- und Kulturministerin Ute Schäfer hin.

„Alle 17 Erlebnismuseen bieten spezielle Programme für Kinder und Jugendliche. So wollen sie eine junge Generation für die Museumswelt begeistern und wichtige Türen zur Kultur öffnen. Sie zeigen, dass Lernen spielerisch sein kann und unsere Geschichte und Kultur zum Verstehen von Gegenwart und Zukunftsfragen beitragen“, sagte Schäfer.

Ein „Handbuch für Entdecker“ erleichtert die Reise zu den 17 Museen. Es richtet sic vor allem an Kinder und Jugendliche zwischen sechs und 14 Jahren und ihre Familien. Neben kurzen Museumsporträts beschreibt es die besonderen Angebote vor allem für die kleineren Entdecker, gibt alle wichtigen Informationen von Öffnungszeiten bis zur Anreise sowie Hinweise auf lohnende Ausflugsziele in der Umgebung dieser Museen. Zugleich dokumentiert es auf fröhliche, bunte und übersichtliche Weise einen wichtigen Teil der reichen Kulturlandschaft des Rheinlandes. „Kinder haben auch immer einen Drang nach Forschung. Deshalb setzen Erlebnismuseen genau an das forschende Lernen an“, sagte Schäfer.

Weitere Informationen und das „Handbuch für Entdecker“ zum Download finden Sie unter  www.erlebnismuseen.de.

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport, Telefon 0211 837-2417.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.