Bestürzung über Bluttat in der JVA Remscheid

12. April 2010

Ministerin Roswitha Müller-Piepenkötter: Bestürzung über Bluttat in der JVA Remscheid – Geschehen muss rückhaltlos aufgeklärt werden

Justizministerin Roswitha Müller-Piepenkötter hat sich bestürzt über die Bluttat in der Justizvollzugsanstalt Remscheid geäußert und das Geschehen als „menschliche Tragödie“ bezeichnet. „Besonders tragisch ist, dass eine Frau, die einem Gefangenen Zuwendung und Halt geben wollte, durch dessen Hand getötet wurde“, sagte die Ministerin.

Das Justizministerium teilt mit:

Justizministerin Roswitha Müller-Piepenkötter hat sich bestürzt über die Bluttat in der Justizvollzugsanstalt (JVA) Remscheid geäußert und das Geschehen als „menschliche Tragödie“ bezeichnet. „Besonders tragisch ist, dass eine Frau, die einem Gefangenen Zuwendung und Halt geben wollte, durch dessen Hand getötet wurde“, sagte die Ministerin heute (Montag, 12. April 2010) in Düsseldorf. „Mein tiefes Mitgefühl gilt den Angehörigen der Frau, vor allem ihren Eltern und ihrem Kind“, fügte die Ministerin hinzu.

Die Justizministerin hatte sich am Sonntag unmittelbar nach Bekannt­werden der Bluttat in die JVA Remscheid begeben, um sich vor Ort über den Stand der Ermittlungen berichten zu lassen. „Das Geschehen muss rückhaltlos aufgeklärt werden. Das sind wir dem Opfer und seinen Angehörigen schuldig. Und wir müssen gegebenenfalls Konsequenzen ziehen, damit sich ein solcher Vorfall nicht wiederholt“, betonte die Ministerin.

Die Ministerin kündigte an, sie wolle an diesem Mittwoch dem Rechtsausschuss des Landtags über die Bluttat und den aktuellen Stand der Ermittlungen berichten. An den Vorsitzenden des Rechtsaus­schusses, Dr. Robert Orth, habe sie die Bitte gerichtet, den für Mittwoch vorgesehenen Bedarfstermin des Gremiums für diese Information zu nutzen.

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Justizministeriums, Telefon 0211 8792-255 oder -464.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.