Eröffnung des Eltern-Lehrer-Bildungszentrums in Dortmund

21. März 2014

Ministerin Löhrmann und Minister Schneider: Vorbildliches Bildungszentrum von und für türkeistämmige Eltern und Lehrkräfte / Eröffnung des Eltern-Lehrer-Bildungszentrums in Dortmund

Es ist landesweit einzigartig: Ein Bildungszentrum von und für Eltern und Lehrkräfte, gegründet von drei türkischen Vereinen, die sich für Bildung engagieren. Schulministerin Sylvia Löhrmann und Integrationsminister Guntram Schneider konnten sich bei der Eröffnungsfeier von dem vielversprechenden Konzept des Eltern-Lehrer-Bildungszentrums (ELBiZ) in Dortmund überzeugen. Schulministerin Löhrmann: „Das Eltern-Lehrer-Bildungszentrum wird von zwei wichtigen Akteuren getragen: Von den Eltern und von den Lehrkräften. Sie möchten in die Bildung ihrer Kinder und ihrer Schülerinnen und Schüler investieren. Diese Zusammenarbeit ist zukunftsweisend und führt die wichtige Arbeit, die bereits geleistet wird, unter einem gemeinsamen Dach zusammen. Wir wissen, dass eine nachhaltige und wirksame Eltern- und Erziehungspartnerschaft den Bildungserfolg der Kinder fördern kann. Das ehrenamtliche Engagement der drei Vereine ist vorbildlich und für die Schülerinnen und Schüler und ihre Familien ein großer Gewinn. Das ELBiZ repräsentiert die gemeinsame Erziehungsverantwortung zum Wohl der Kinder und Jugendlichen.“

Das Ministerium für Schule und Weiterbildung und das Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales teilen mit:

Es ist landesweit einzigartig: Ein Bildungszentrum von und für Eltern und Lehrkräfte, gegründet von drei türkischen Vereinen, die sich für Bildung engagieren. Schulministerin Sylvia Löhrmann und Integrationsminister Guntram Schneider konnten sich bei der Eröffnungsfeier von dem vielversprechenden Konzept des Eltern-Lehrer-Bildungszentrums (ELBiZ) in Dortmund überzeugen.

Schulministerin Löhrmann: „Das Eltern-Lehrer-Bildungszentrum wird von zwei wichtigen Akteuren getragen: Von den Eltern und von den Lehrkräften. Sie möchten in die Bildung ihrer Kinder und ihrer Schülerinnen und Schüler investieren. Diese Zusammenarbeit ist zukunftsweisend und führt die wichtige Arbeit, die bereits geleistet wird, unter einem gemeinsamen Dach zusammen. Wir wissen, dass eine nachhaltige und wirksame Eltern- und Erziehungspartnerschaft den Bildungserfolg der Kinder fördern kann. Das ehrenamtliche Engagement der drei Vereine ist vorbildlich und für die Schülerinnen und Schüler und ihre Familien ein großer Gewinn. Das ELBiZ repräsentiert die gemeinsame Erziehungsverantwortung zum Wohl der Kinder und Jugendlichen.“

Integrationsminister Schneider: „Das ELBiZ zeigt, dass die Migrantinnen und Migranten mitten in unserer Gesellschaft angekommen sind. Sie reden mit in den sie betreffenden Fragen. Wir brauchen die Migrantenselbstorganisationen, denn sie wissen sehr genau, was die Menschen bewegt. Gemeinsam engagieren wir uns dafür, dass alle Kinder und Jugendlichen in NRW die gleichen Chancen bekommen, nicht nur in der Schule, sondern auch in der beruflichen Aus- und Weiterbildung. Ich freue mich, dass das über lange Jahre erworbene Wissen und die Erfahrungen der türkischen Elternvereine jetzt noch besser in die gesellschaftliche Diskussion einfließen können.“

Für die Gründung des ELBiZ kooperieren der Türkische Elternverein Dortmund, die Föderation Türkischer Elternvereine in NRW sowie der Türkische Lehrerverein NRW. Die Organisationen setzen sich für die Förderung der Bildungschancen türkeistämmiger Schülerinnen und Schüler ein, unterstützen Eltern und vertreten die Belange türkeistämmiger Lehrkräfte. Ziel des ELBiZ ist, die vorhandenen Ressourcen der Vereine in den Bereichen Bildung und Integration zu bündeln und die Vernetzung auf Kommunal- und Landesebene zu fördern. Zum Profil des ELBiZ gehören Angebote zur Steigerung des Bildungserfolgs und der Sprachkompetenz von Kindern und Jugendlichen mit türkischem Migrationshintergrund, die Koordinierung der Elternpartizipation sowie die Förderung von Zwei- und Mehrsprachigkeit. Es versteht sich auch als Anlaufstelle für Lehrkräfte und Eltern anderer Nationalitäten.

An der Eröffnungsfeier des ELBiZ nahmen neben Ministerin Löhrmann und Minister Schneider sowie den Vorsitzenden der drei Vereine auch Ullrich Sierau, Oberbürgermeister der Stadt Dortmund, Ahmet Davaz, stellvertretender Generalkonsul der Republik Türkei in Essen, Arif Ünal, Vorsitzender des Landtagsausschusses für Integration, sowie Tayfun Keltek, Vorsitzender des Landesintegrationsrates NRW, teil.

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums für Schule und Weiterbildung Telefon 0211 5867-3505 oder an die Pressestelle des Ministeriums für Arbeit, Integration und Soziales, Telefon 0211 855-3118.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.