Vorlesetag: Schulministerin las vor Grundschülern

26. November 2010

Ministerin Löhrmann nimmt an bundesweitem Vorlesetag teil

Schulministerin Sylvia Löhrmann hat im Rahmen des bundes­weiten Vorlesetages Grundschülerinnen und Grundschülern aus Solingen und Dortmund Geschichten der US-amerikanischen Kinder­buchautorin Mary Pope Osborne vorgelesen.

Das Ministerium für Schule und Weiterbildung teilt mit:

Schulministerin Sylvia Löhrmann hat heute im Rahmen des bundes­weiten Vorlesetages Grundschülerinnen und Grundschülern aus Solingen und Dortmund Geschichten der US-amerikanischen Kinder­buchautorin Mary Pope Osborne vorgelesen.

„Lesen ist für eine gute Bildung unerlässlich“, sagte Schulministerin Sylvia Löhrmann. „Um Kinder und Jugendliche für das Lesen zu motivieren, muss man ihnen vielfältige Anregungen bieten. Dazu gehört auch, den Kindern vorzulesen. Je früher Kinder und Jugendliche Freude am Lesen entwickeln, desto positiver wirkt sich dies auf ihre Bildung und Entwicklung aus. Ich freue mich, dass ich als Vorleserin am bundes­weiten Aktionstag einen Beitrag zur Leseförderung leisten kann.“

Der bundesweite Vorlesetag ist der Höhepunkt der ganzjährigen Initia­tive „Wir lesen vor“ von der Stiftung Lesen und der Wochenzeitung „Die Zeit“. Er findet bereits zum siebten Mal statt. Ziel der Initiative ist es, die Vorlesekultur in Deutschland zu stärken, die Begeisterung für das Lesen und Vorlesen weiterzugeben und für die bildungspolitische Bedeutung des Themas zu sensibilisieren.

Die Idee des Vorlesetages ist es, dass alle, die Spaß am Vorlesen haben, an diesem Tag anderen vorlesen, beispielsweise in Schulen, Kindergärten, Bibliotheken oder Buchhandlungen. In diesem Jahr betei­ligten sich mit rund 9.000 Vorleserinnen und Vorlesern so viele wie noch nie – darunter viele Prominente aus Politik, Kultur, Gesellschaft und Sport.

Weitere Informationen über die Initiative finden Sie unter: www.vorlesetag.de.

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums für Schule und Weiterbildung, Telefon 0211 5867-3505 oder -3506.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.