Über 1.200 Lehrereinstellungen zum 2. Schulhalbjahr

Porträtfoto von Schulministerin Sylvia Löhrmann
8. Februar 2017

Ministerin Löhrmann: Neue Lehrerinnen und Lehrer übernehmen eine verantwortungsvolle Aufgabe

Über 1.200 Lehrereinstellungen zum 2. Schulhalbjahr

Mit Beginn des zweiten Schulhalbjahres zum 1. Februar 2017 konnten bis jetzt 1.229 Lehrerinnen und Lehrer für eine unbefristete Einstellung in den öffentlichen Schuldienst des Landes Nordrhein-Westfalen gewonnen werden.

 
Das Ministerium für Schule und Weiterbildung teilt mit:

Mit Beginn des zweiten Schulhalbjahres zum 1. Februar 2017 konnten bis jetzt 1.229 Lehrerinnen und Lehrer für eine unbefristete Einstellung in den öffentlichen Schuldienst des Landes Nordrhein-Westfalen gewonnen werden. Schulministerin Sylvia Löhrmann wünschte den Lehrkräften einen erfolgreichen Start in das neue Berufsleben und betonte: „Bildung hat für die Landesregierung oberste Priorität. Die neuen, gut ausgebildeten Lehrerinnen und Lehrer übernehmen eine verantwortungsvolle Aufgabe, die Freude und Herausforderung zugleich ist.“

Die neueingestellten Lehrerinnen und Lehrer verteilen sich auf die einzelnen Schulformen wie folgt:
 

Schulform 1.2.2017
Grundschule 356
Primus 1
Hauptschule 15
Realschule 54
Gemeinschaftsschule 0
Sekundarschule 38
Gesamtschule 168
Gymnasium 357
Förderschule 91
Berufskolleg 145
Weiterbildungskolleg 4
gesamt 1229
 

746 weitere Einstellungsverfahren sich noch nicht abgeschlossen, 630 Stellen konnten bisher nicht besetzt werden. Die hohen Eistellungszahlen der vergangenen beiden Jahre haben dazu geführt, dass weniger Bewerberinnen und Bewerber zur Verfügung stehen. Ministerin Löhrmann: „Das ist eine besondere Herausforderung. Wir ergreifen alle Maßnahmen, um die noch offenen Stellen zu besetzen.“
 
Die noch offenen Stellen sowie weitere Stellen, die ab sofort, zum 1. Mai 2017 oder zum neuen Schuljahr 2017/18 zu besetzen sind, werden in den nächsten Wochen und Monaten ausgeschrieben. Diese Stellen werden unter www.leo.nrw.de bekannt gegeben.
 
Daneben veröffentlichen die Schulen aktuelle Bedarfe für Vertretungsunterricht unter www.verena.nrw.de. Lehrkräfte, die für Vertretungsunterricht zur Verfügung stehen, haben hier die Möglichkeit, eine befristete Beschäftigung zu finden.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Vorderseite des Gebäudes des Ministerium für Schule und Weiterbildung
Pressestelle des Ministeriums für Schule und Bildung
Tel.:

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.