Schulministerin besucht „Haus der kleinen Forscher“ in Berlin

Porträtfoto Sylvia Löhrmann, Ministerin für Schule und Weiterbildung
28. November 2014

Ministerin Löhrmann: Natürliches Interesse der Kinder am Beobachten und Forschen fördern / Schulministerin besucht „Haus der kleinen Forscher“ in Berlin

Die nordrhein-westfälische Schulministerin und Präsidentin der Kultusministerkonferenz, Sylvia Löhrmann, hat die gemeinnützige Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ in Berlin besucht, die sich für die naturwissenschaftliche, mathematische und technische Bildung von Mädchen und Jungen im Kita- und Grundschulalter einsetzt. Dort informierte sie sich über die Arbeit der Bildungsinitiative in Nordrhein-Westfalen, die seit 2011 auch Fortbildungsangebote in Ganztagsgrundschulen anbietet.

 
Die nordrhein-westfälische Schulministerin und Präsidentin der Kultusministerkonferenz, Sylvia Löhrmann, hat die gemeinnützige Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ in Berlin besucht, die sich für die naturwissenschaftliche, mathematische und technische Bi

Die nordrhein-westfälische Schulministerin und Präsidentin der Kultusministerkonferenz, Sylvia Löhrmann, hat die gemeinnützige Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ in Berlin besucht, die sich für die naturwissenschaftliche, mathematische und technische Bildung von Mädchen und Jungen im Kita- und Grundschulalter einsetzt. Dort informierte sie sich über die Arbeit der Bildungsinitiative in Nordrhein-Westfalen, die seit 2011 auch Fortbildungsangebote in Ganztagsgrundschulen anbietet.
 
„Naturwissenschaftliche Bildung ist ein Schlüssel für die Zukunft unseres Landes“, so Ministerin Löhrmann. „Entscheidend ist, dass wir die natürliche Neugier der Kinder fördern und ihnen Raum zum Beobachten und Forschen geben. Mit ihrem pädagogischen Ansatz leistet die Bildungsinitiative ‚Haus der kleinen Forscher‘ einen wichtigen Beitrag, frühzeitig das Interesse von Mädchen und Jungen an Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik zu wecken und auszubauen.“
 
Der Vorstandvorsitzende der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“, Michael Fritz, verwies auf die gemeinsamen Erfolge der Bildungsinitiative in Nordrhein-Westfalen: „Das umfangreiche Engagement unserer Partner zeigt, dass das Fortbildungsangebot des ‚Hauses der kleinen Forscher‘ zwischen Rhein und Ruhr starkes Gewicht besitzt. Mit fast 600 Ganztagsgrundschulen nehmen in Nordrhein-Westfalen bundesweit die meisten Ganztagsgrundschulen am Fortbildungsprogramm teil. Mit dem Angebot unterstützt das ‚Haus der kleinen Forscher‘ in Nordrhein-Westfalen auch die Kooperation von Kita und Ganztagsgrundschulen.“

In Nordrhein-Westfalen koordinieren derzeit 51 lokale Netzwerke das Angebot der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“.

Pädagogische Fach- und Lehrkräfte aus insgesamt 3.953 Institutionen (davon 3.390 Kitas und 563 Ganztagsgrundschulen) aus dem Bundesland haben bereits an den Fortbildungen der Stiftung teilgenommen. 841 Kitas und 26 Ganztagsgrundschulen in Nordrhein-Westfalen sind offiziell als „Haus der kleinen Forscher“ zertifiziert.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Vorderseite des Gebäudes des Ministerium für Schule und Weiterbildung
Pressestelle des Ministeriums für Schule und Bildung
Tel.:

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.