Nettersheim: Grünes Licht für Anmeldung zur Gemeinschaftsschule

15. Februar 2011

Ministerin Löhrmann: „Grünes Licht für Schulanmeldungen zur Gemeinschaftsschule Nettersheim/ Blankenheim“ / Eilentscheidung des Verwaltungsgerichtes Aachen

Das Verwaltungsgericht Aachen hat heute einen Antrag, die Vorbereitungen für die zum Schuljahr 2011/2012 in Blankenheim/Nettersheim geplante Gemeinschaftsschule zu stoppen, zurückgewiesen, soweit er sich gegen die Durchführung des Schulversuchs „Gemeinschaftsschule“ richtet. Schulministerin Sylvia Löhrmann begrüßt, dass das Anmeldeverfahren für die neue Schule nun beginnen kann.

Das Ministerium für Schule und Weiterbildung teilt mit:

Das Verwaltungsgericht Aachen hat heute den Antrag der Werke der Salvatorianer gGmbH, der Trägerin des privaten Gymnasiums Hermann-Josef-Kolleg in Kall-Steinfeld, vom 7. Februar 2011, die Vorbereitungen für die zum Schuljahr 2011/2012 in Blankenheim/Nettersheim geplante Gemeinschaftsschule im Wege des einstweiligen Rechtsschutzverfahrens zu stoppen, zurückgewiesen, soweit er sich gegen die Durchführung des Schulversuchs „Gemeinschaftsschule“ richtet. Der Schulversuch selbst ist nicht in Frage gestellt worden. Stattgegeben worden ist dem Antrag nur insoweit, als er sich gegen die Errichtung einer Sekundarstufe II in Blankenheim/Nettersheim aus Anlass des Schulversuchs richtet.

Schulministerin Sylvia Löhrmann begrüßt, dass das Anmeldeverfahren für die neue Schule nun beginnen kann und dass die Eltern in Blankenheim und Nettersheim damit Klarheit erhalten, an welcher Schule die Kinder im neuen Schuljahr zur Schule gehen können. Die Ministerin kündigt eine Prüfung an, ob das Land gegen die Entscheidung hinsichtlich der Errichtung einer Sekundarstufe II beim Oberverwaltungsgericht Beschwerde einlegen wird.

Ungeachtet dessen werde gewährleistet, dass Kinder mit Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe auf jeden Fall ihre schulische Laufbahn bis zum Abitur fortsetzen können; sei es in der eigenen gymnasialen Oberstufe der Gemeinschaftsschule, sei es durch Kooperation mit der gymnasialen Oberstufe einer benachbarten Schule.

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums für Schule und Weiterbildung, Telefon 0211 5867 3505 oder -3506.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.