Erinnerungskultur vertieft die guten deutsch-jüdische Beziehungen

Porträtfoto von Schulministerin Sylvia Löhrmann
12. März 2015

Ministerin Löhrmann: Erinnerungskultur vertieft die guten deutsch-jüdische Beziehungen

KMK-Broschüre zur deutsch-israelischen Bildungszusammenarbeit

Im vergangenen Jahr hat die Kultusministerkonferenz unter der Präsidentschaft von Schulministerin Sylvia Löhrmann Empfehlungen zur Erinnerungskultur als Gegenstand historisch-politischer Bildung in der Schule erarbeitet. Zu diesem Schwerpunkt von Löhrmanns Präsidentschaft ist jetzt aus Anlass des 50-jährigen Bestehens der diplomatischen Beziehungen zwischen Deutschland und Israel die Broschüre „Erinnern für die Zukunft – deutsch-israelische Bildungszusammenarbeit“ entstanden.

 

Im vergangenen Jahr hat die Kultusministerkonferenz unter der Präsidentschaft von Schulministerin Sylvia Löhrmann Empfehlungen zur Erinnerungskultur als Gegenstand historisch-politischer Bildung in der Schule erarbeitet. Zu diesem Schwerpunkt von Löhrmanns Präsidentschaft ist jetzt aus Anlass des 50-jährigen Bestehens der diplomatischen Beziehungen zwischen Deutschland und Israel die Broschüre „Erinnern für die Zukunft – deutsch-israelische Bildungszusammenarbeit“ entstanden. Die amtierende KMK-Präsidentin Brunhild Kurth überreichte in Leipzig dem israelischen Botschafter Yakov Hadas-Handelsman die Broschüre und unterzeichnete mit ihm ein Kommuniqué zur deutsch-israelischen Bildungszusammenarbeit.

Schulministerin und KMK-Vizepräsidentin Sylvia Löhrmann: „Seit 2013 hat die Kultusministerkonferenz das Thema Erinnerungskultur ganz oben auf der Agenda. Aus sehr guten Gründen, denn nur die intensive Auseinandersetzung mit der eigenen Geschichte stärkt die Abwehrkräfte unserer Gesellschaft gegen demokratiefeindliche Strömungen. Und die Erinnerungsarbeit über Ländergrenzen hinweg baut wichtige Brücken für die künftigen Beziehungen. Die Broschüre der KMK soll hierzu einen Beitrag leisten und die Bildungszusammenarbeit zwischen Israel und Deutschland stärken.“ Neben den Empfehlungen zur Erinnerungskultur enthält die Broschüre Informationen zur deutsch-israelischen Bildungszusammenarbeit, zur Umsetzung des Themas im Schulunterricht, Interviews und Reiseberichte, unter anderem auch zur diesjährigen Reise von Ministerin Löhrmann mit Jugendlichen nach Auschwitz.

Schulministerin Sylvia Löhrmann ist die Erinnerungskultur in den Schulen ein besonderes Anliegen: In Nordrhein-Westfalen setzt das Schulministerium das Konzept „Erinnern für die Zukunft“ zur Vertiefung der Erinnerungskultur in der Schule kontinuierlich um. Dabei kann an die hervorragende Arbeit vieler Schulen im Land angeknüpft werden.

Die Broschüre finden Sie im Internet unter www.schulministerium.nrw.de.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.