Ministerin Löhrmann diskutiert mit Schülerinnen und Schülern über Kinderrechte / Bundesweiter Aktionstag zum Jahrestag der UN-Kinderrechtskonvention

20. November 2012

Ministerin Löhrmann diskutiert mit Schülerinnen und Schülern über Kinderrechte / Bundesweiter Aktionstag zum Jahrestag der UN-Kinderrechtskonvention

Im Rahmen des bundesweiten Aktionstags für Kinderrechte besuchte Schulministerin Sylvia Löhrmann die St. Anna Schule in Wuppertal, um mit den Schülerinnen und Schülern über Kinderrechte zu diskutieren. Der Aktionstag findet auf Initiative von UNICEF und dem Auswärtigen Amt anlässlich des Jahrestages der UN-Kinderrechtskonvention am 20. November statt.

Das Ministerium für Schule und Weiterbildung teilt mit:

Im Rahmen des bundesweiten Aktionstags für Kinderrechte besuchte Schulministerin Sylvia Löhrmann die St. Anna Schule in Wuppertal, um mit den Schülerinnen und Schülern über Kinderrechte zu diskutieren. Der Aktionstag findet auf Initiative von UNICEF und dem Auswärtigen Amt anlässlich des Jahrestages der UN-Kinderrechtskonvention am 20. November statt.

Ministerin Löhrmann unterstrich, wie wichtig es ist, Anlässe wie diese zu nutzen, um das Thema Kinderrechte in der Schule zu thematisieren. „Jedes Kind hat Rechte. Damit diese Rechte umgesetzt werden können, müssen die Kinder und Jugendlichen ihre Rechte aber auch kennen und einfordern. Der Aktionstag bietet eine gute Gelegenheit, um mit Jugend­lichen darüber ins Gespräch zu kommen. Mir ist es wichtig, dass die Schülerinnen und Schüler hier hautnah erfahren, wie Demokratie prak­tisch gelebt wird,“ so Ministerin Löhrmann.

Bundesweit haben Kinder und Jugendliche die Möglichkeit, sich mit Ab­geordneten des Deutschen Bundestages über Fragestellungen rund um das Thema Kinderrechte auseinanderzusetzen.

Im Unterricht oder in Arbeitsgruppen haben sich die am Aktionstag teil­nehmenden Schülerinnen und Schüler mit dem Thema Kinderrechte beschäftigt, um dann über ihre Meinungen und Ideen mit Politikerinnen und Politikern zu diskutieren. Damit setzt der Aktionstag ein zentrales Kinderrecht um: das Recht auf Beteiligung, das jedem Kind in der UN-Konvention über die Rechte des Kindes garantiert wird. Gleichzeitig ler­nen die Schülerinnen und Schüler Hintergründe und Inhalte der Kinder­rechte kennen.
Unterstützt wird der Aktionstag von einem Netzwerk aus rund 150 eh­renamtlichen UNICEF-Arbeitsgruppen.

Die Internetseite www.aktionstag-kinderrechte.de bietet eine Plattform, auf der Schülerinnen und Schüler sowie Interessierte ihre Meinung zum Thema Kinderrechte veröffentlichen sowie Schulen ihre Aktionen dar­stellen können.

Zudem können sich Kinder und Jugendliche am 20. November zwischen 17.00 und 18.00 Uhr auf dem Portal www.mitmischen.de mit fünf Bun­desabgeordneten aller Fraktionen in einem Live-Chat zum Thema „Kin­derrechte ins Grundgesetz“ austauschen.

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums für Schule und Weiterbildung Telefon 0211 5867-3505.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.