Ministerin Löhrmann diskutiert mit Schülerinnen und Schülern über Kinderrechte Internationaler Tag der Kinderrechte

20. November 2013

Ministerin Löhrmann diskutiert mit Schülerinnen und Schülern über Kinderrechte Internationaler Tag der Kinderrechte

Schulministerin Sylvia Löhrmann hat anlässlich des bundesweiten Aktionstages zum Jahrestag der UN-Kinderrechtskonvention die Städtische Montessori-Hauptschule in Düsseldorf besucht. Der Aktionstag findet auf Initiative von UNICEF und des Auswärtigen Amtes statt. Ministerin Löhrmann unterstrich im Gespräch mit den Schülerinnen und Schülern die Bedeutung von Kinderrechten und ihre Berücksichtigung im Schulleben: „Jedes Kind hat Rechte. Es ist wichtig, darüber nicht nur auf politischer Ebene zu sprechen, sondern auch in der Schule. Kinder können ihre Rechte nur dann einfordern, wenn sie sie kennen. Ihr habt mit Eurem Engagement gezeigt, dass auch kleine Ideen etwas bewirken und zu großen Projekten heranreifen können, die viele Menschen erreichen und anderen Kindern Hoffnung geben.“

Das Ministerium für Schule und Weiterbildung teilt mit:

Schulministerin Sylvia Löhrmann hat anlässlich des bundesweiten Aktionstages zum Jahrestag der UN-Kinderrechtskonvention die Städtische Montessori-Hauptschule in Düsseldorf besucht. Der Aktionstag findet auf Initiative von UNICEF und des Auswärtigen Amtes statt.

Ministerin Löhrmann unterstrich im Gespräch mit den Schülerinnen und Schülern die Bedeutung von Kinderrechten und ihre Berücksichtigung im Schulleben: „Jedes Kind hat Rechte. Es ist wichtig, darüber nicht nur auf politischer Ebene zu sprechen, sondern auch in der Schule. Kinder können ihre Rechte nur dann einfordern, wenn sie sie kennen. Ihr habt mit Eurem Engagement gezeigt, dass auch kleine Ideen etwas bewirken und zu großen Projekten heranreifen können, die viele Menschen erreichen und anderen Kindern Hoffnung geben.“

Die Schülerinnen und Schüler der Montessori-Hauptschule setzen sich seit Jahren in einer Arbeitsgemeinschaft mit dem Thema Kinderrechte auseinander und machen auf die Situation von Kindern aufmerksam, die auf Kakaoplantagen arbeiten müssen. Ihr Projekt „Schokofair“ wurde bereits mit dem WDR-Kinderrechtepreis 2012 und dem Titel „Junior¬Botschafter der UNICEF Deutschland 2013“ ausgezeichnet. „Ich bin beeindruckt, wie selbstverständlich Ihr Verantwortung übernehmt und Euch für einen Konsum nachhaltig produzierter und fair gehandelter Produkte einsetzt. Euer Engagement ist ein Beispiel gelebter Demokratie“, lobte Ministerin Löhrmann.

Bundesweit haben Kinder und Jugendliche am Aktionstag die Möglichkeit, sich mit Abgeordneten des Deutschen Bundestages über Fragestellungen rund um das Thema Kinderrechte auseinanderzusetzen. Im Unterricht oder in Arbeitsgruppen haben sich die am Aktionstag teilnehmenden Schülerinnen und Schüler mit dem Thema Kinderrechte beschäftigt, um dann über ihre Meinungen und Ideen mit Politikerinnen und Politikern zu diskutieren. Damit setzt der Aktionstag ein zentrales Kinderrecht um: das Recht auf Beteiligung, das jedem Kind in der UN-Konvention über die Rechte des Kindes garantiert wird. Gleichzeitig lernen die Schülerinnen und Schüler Hintergründe und Inhalte der Kin¬derrechte kennen. Unterstützt wird der Aktionstag von einem Netzwerk aus UNICEF-Arbeitsgruppen.

Weitere Informationen zum Aktionstag Kinderrechte und zum Projekt „Schokofair“ der Montessori-Hauptschule:
www.aktionstag-kinderrechte.de
www.schokofair.de

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums für Schule und Weiterbildung Telefon 0211 5867-3505.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.