Kooperation mit der französischen Akademie Provence-Alpes-Côte d‘Azur
23. November 2018

Ministerin Gebauer: Während der Schulzeit oder Ausbildung von Kooperationen mit Frankreich profitieren

Verlängerung der Kooperation mit der französischen Akademie Provence-Alpes-Côte d‘Azur

Auf weitere fünf erfolgreiche Jahre deutsch-französische Bildungszusammenarbeit: Schulministerin Yvonne Gebauer hat mit ihrer Unterschrift die Verlängerung der Kooperation zwischen dem Ministerium für Schule und Bildung und der französischen Akademie Provence-Alpes-Côte d’Azur besiegelt.

 
Das Ministerium für Schule und Bildung teilt mit:

Auf weitere fünf erfolgreiche Jahre deutsch-französische Bildungszusammenarbeit: Schulministerin Yvonne Gebauer hat mit ihrer Unterschrift die Verlängerung der Kooperation zwischen dem Ministerium für Schule und Bildung und der französischen Akademie Provence-Alpes-Côte d’Azur besiegelt. Durch den Zusammenschluss der beiden französischen Akademien Aix-Marseille und Nizza kooperiert das Schulministerium nun mit einer großen Region im Südosten Frankreichs. Ministerin Gebauer: „Die Verlängerung unserer Kooperation mit einer vergrößerten und attraktiven französischen Region eröffnet den Schülerinnen und Schülern aus Nordrhein-Westfalen noch mehr Chancen auf einen Schüleraustausch oder einen Aufenthalt in einem französischen Betrieb. Junge Menschen aus beiden Ländern profitieren von unserer grenzüberschreitenden Zusammenarbeit und erhalten Einblicke in Kultur und Alltag, während sie nebenbei ihre Sprachkenntnisse vertiefen können.“
 
Mit der Verlängerung der Kooperation werden erstmals nun auch allgemeinbildende Schulen einbezogen. Seit 2008 besteht zwischen dem Ministerium für Schule und Bildung und der französischen Akademie Aix-Marseille bereits eine enge Zusammenarbeit im berufsbildenden Bereich. Ministerin Gebauer: „Neben dem Schüleraustausch können wir auf ein weiteres Ergebnis unserer Zusammenarbeit stolz sein: Der neu erarbeitete Qualitätsrahmen und Leitfaden für Berufskollegs zur Durchführung von Lernaufenthalten und Praktika im Ausland ist eine konkrete Umsetzung unserer Kooperationsvereinbarung und damit letztlich ein Produkt der langjährigen guten Zusammenarbeit zwischen nordrhein-westfälischen Berufskollegs und französischen Lycées professionnels.“ Der Qualitätsrahmen liegt nun erstmalig auch in französischer Übersetzung vor.
 
Akademien sind in Frankreich Schulaufsichtsbehörden, die dem französischen Bildungsministerium unterstellt sind. Sie sind in ihrem Einzugsgebiet sowohl für den schulischen als auch für den hochschulischen Bereich zuständig. Ziel der Kooperation mit Nordrhein-Westfalen ist, die Mobilität von jungen Menschen in der Ausbildung im deutsch-französischen und europäischen Wirtschaftsraum zu fördern und die partnerschaftliche Zusammenarbeit zu festigen.
 
Frankreich ist ein Schwerpunktland in der internationalen Zusammenarbeit des Schulministeriums. Zahlreiche Projekte im Bereich der Förderung der Sprache und im Bereich des Austausches, der Mobilität im schulischen und beruflichen Bildungsbereich kennzeichnen bereits seit Jahren den engen und kontinuierlichen Austausch.

Das Ministerium pflegt darüber hinaus noch Kooperationen mit den Akademien von Lille und Versailles.
 

Weitere Informationen

zum Thema

Weitere Informationen

zum Thema

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Vorderseite des Gebäudes des Ministerium für Schule und Weiterbildung
Pressestelle des Ministeriums für Schule und Bildung

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.