Technologien aus Nordrhein-Westfalen tragen weltweit zum Klimaschutz bei

15. Dezember 2009

Ministerin Christa Thoben wirbt in Kopenhagen für ambitionierten Klimaschutz: „CO2-arme Technologien aus Nordrhein-Westfalen tragen weltweit zum Klimaschutz bei“

Gemeinsam mit rund 50 Regierungschefs und Ministern, die am Klimagipfel in Kopenhagen teilnehmen, hat die nordrhein-westfälische Ministerin Thoben einen dringenden Appell an die Vereinten Nationen gerichtet, ambitionierten Klimaschutzzielen zuzustimmen. „Wir wollen den Klimaschutz weiter entwickeln und zum Konjunkturmotor machen", sagte die Ministerin.

Das Ministerium für Wirtschaft, Mittelstand und Energie teilt mit:

Gemeinsam mit rund 50 Regierungschefs und Ministern, die am Klimagipfel in Kopenhagen teilnehmen, hat die nordrhein-westfälische Wirtschafts- und Energieministerin Christa Thoben einen dringenden Appell an die Vereinten Nationen (UNFCCC) gerichtet, ambitionierten Klimaschutzzielen zuzustimmen.
Grundlage ist die Kopenhagen-Erklärung der Climate Group, einem internationalen Zusammenschluss von Regionen und Unternehmen, die den Klimaschutz weltweit voranbringen wollen. In der Erklärung verpflichten sich die Unterzeichner, sich u. a. noch stärker für CO2-arme Technologien wie verbesserte Gebäudetechnik, LED-Beleuchtung, elektrische Fahrzeuge und Clean-Energy-Technologien zu engagieren.

Nordrhein-Westfalen bietet als führendes Industrie- und Energieland in Europa mit den hier ansässigen Unternehmen und kompetenten Netzwerken hervorragende Voraussetzungen für diese Vorhaben. „Wir wollen den Klimaschutz weiter entwickeln und zum Konjunkturmotor machen. Denn Investitionen in Energieeffizienz sparen nicht nur Energie, sondern sie stimulieren auch die Geschäftsfelder rund um den sparsamen Umgang mit Energie. Wir wollen mit Regionen und Unternehmen, die eine aktive Rolle im Klimaschutz einnehmen, zusammenarbeiten“, betonte Ministerin Thoben.

Das Gipfeltreffen hat erneut die wichtige Rolle der Regionen im Klimaschutz und bei der Anpassung an den Klimawandel deutlich gemacht. Denn es zeigt sich, dass neben der Technologieentwicklung auch die Strategien und Programme zur Erreichung der Klimaschutzziele und zur Bekämpfung des Klimawandels weltweit überwiegend auf regionaler Ebene umgesetzt werden.

Die nordrhein-westfälische Landesregierung ist im Oktober dieses Jahres offiziell der Climate Group beigetreten. Gerade unter den europäischen Vertretern entwickelt die Allianz Dynamik. So kooperieren in der Initiative „EV 20“ diejenigen Regionen, die die Elektromobilität als Klima schonende Alternative im Verkehrsbereich erforschen und vorantreiben. Nordrhein-Westfalen bringt hier das Know-how aus dem Projekt „Elektromobilität NRW“ ein, das bis 2020 mindestens 250.000 zukunftsfähige Fahrzeuge mit elektrischem Antriebsstrang zur Markteinführung bringen will. „EV 20“ Kooperationspartner ist zum Beispiel die Region Ile de France, die mit dem Ballungsraum um Paris ähnlich wie die Rhein-Ruhr-Schiene ein extrem hohes Verkehrsaufkommen bewältigen muss.

Neben der Fahrzeugtechnik wies Thoben auch – als eines von vielen, offensichtlichen Beispielen - auf das Einsparpotenzial bei der Straßenbeleuchtung hin. „Der Sanierungsbedarf  ist immens. Allein in Deutschland wird das Einsparpotential auf 2,7 Milliarden Kilowattstunden geschätzt. Beleuchtungsalternativen für den kommunalen Einsatz sind technisch ausgereift und im Einsatz bewährt“, so die Ministerin in ihrem Appell.

Weitere Informationen: www.energieregion.nrw.de und
www.EnergieAgentur.NRW , Ansprechpartner: „Climate Group“
Rainer van Loon, EnergieAgentur.NRW, 01803 19 0000

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums für Wirtschaft, Mittelstand und Energie, Telefon 0211 837 2417.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.