Schulministerin gratuliert Gewinnern des Schülerwettbewerbs „bio-logisch!“

2. Oktober 2009

Ministerin Barbara Sommer gratuliert Gewinnern des Schülerwettbewerbs „bio-logisch!“

Die 60 Preisträger des diesjährigen Schülerwettbewerbs „bio-logisch!“ stehen fest. Schulministerin Sommer gratuliert den Preisträgern und erklärt: „Wettbewerbe wie ‚bio-logisch!’ wecken und fördern das In­teresse junger Menschen."

Das Ministerium für Schule und Weiterbildung teilt mit:

Die 60 Preisträger des diesjährigen Schülerwettbewerbs „bio-logisch!“ stehen fest. Schulministerin Barbara Sommer gratuliert den Preisträgern und erklärt: „Wettbewerbe wie ‚bio-logisch!’ wecken und fördern das In­teresse junger Menschen. Gerade in den Naturwissenschaften brau­chen wir diese Nachwuchsförderung. Jungen Menschen macht es gro­ßen Spaß sich mit anderen zu messen und ihre Leistung unter Beweis zu stellen. Dafür muss auch gar nicht immer ein hoher technischer Auf­wand betrieben werden, gerade an einfachen Phänomenen der Natur lässt sich immer wieder Erstaunliches entdecken.“

Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 10 in Nordrhein-Westfalen waren im Frühjahr dieses Jahres aufgefordert, sich mit kreativen Aufga­ben aus dem Bereich der Biologie auseinanderzusetzen. Dieses Mal drehte sich alles um „Das Gelbe vom Ei!“ Wie erkennt man das Alter von Eiern mit Hilfe einer Taschenlampe? Was lässt sich beobachten, wenn man Eier einfriert und wieder auftaut? Sind braune oder weiße Eier be­lastbarer? Welche Auswirkungen hat Waschpulver auf Eiweiß und wieso schimmeln mit Eiklar bestrichene Toastscheiben nicht so schnell? Und was ist eigentlich genau „Das Gelbe vom Ei“?

Die Preisträger wurden unter 4.400 Einsendungen ermittelt. Die 33 Punktbesten Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben Gelegenheit in einer viertägigen Schülerakademie vom 4. bis zum 7. Oktober 2009 ei­nen Blick in die wissenschaftliche Arbeitswelt von Biologen zu werfen. So beschäftigen sich die Schülerinnen und Schüler im Schülerlabor der BayerCrop Science in Monheim mit der Synthese von Biodiesel aus Rapsöl und isolieren Raps-DNA. Im Museum Alexander Koenig unter­suchen die naturwissenschaftlichen Talente die Stabilität verschiedener Eierschalen mit Hilfe des Rasterelektronenmikroskops, bestimmen Arten anhand von Eierschalen und erhalten Einblicke in die evolutive Ent­wicklung des Eis. Zusätzlich bietet ein kreatives Freizeitprogramm den jungen Forschern Abwechslung vom wissenschaftlichen Alltag.

Am Mittwoch, den 7. Oktober 2009 werden im Rahmen einer Feierstunde alle 60 Schülerinnen und Schüler des Landes im Museum Ale­xander Koenig in Bonn geehrt.

Mit Sonderpreisen werden Schulen geehrt, denen es gelungen ist, be­sonders viele junge Menschen zur erfolgreichen Teilnahme am Wettbe­werb zu motivieren. Die Sonderpreise gehen in diesem Jahr an die Carl-Friedrich-Weizsäcker-Hauptschule in Hückelhoven, die Albert-Schweit­zer-Schule in Solingen, die Anita-Lichtenstein-Gesamtschule in Geilen­kirchen und das Friedrichs-Gymnasium in Herford.

Siegerinnen und Sieger 2009

Weitere Informationen
zur Schülerakademie:
Sabine Heine, Zoologisches Forschungsinstitut und Museum Alexander Koenig
Telefon 0228 9122215, Telefax: 0228 9122212 , E-Mail: s.heine.zfkm@uni-bonn.de

zum Wettbewerb: www.bio-logisch.nrw.de
oder Ulrike Hölting, Landesbeauftragte
Telefon 02362 77111, Telefax: 02362 77110, E-Mail: Hoelting@biologisch-nrw.de

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums für Schule und Weiterbildung, Telefon 0211/5867-3505 oder -3506.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.