Buddy-Projekt verbessert Sozial- und Lernklima an Schulen

27. April 2009

Ministerin Barbara Sommer: „Das Buddy-Projekt verbessert das Sozial- und Lernklima an Schulen“

Schulministerin Barbara Sommer, Professorin Dr. Rita Süssmuth, Vorstandspräsidentin des buddy E.V., und Thomas Ellerbeck, Vorsitzender des Beirats der Vodafone Stiftung Deutschland, haben sich beim Besuch einer Buddy-Schule in Detmold über das Buddy-Projekt informiert.

Das Ministerium für Schule und Weiterbildung teilt mit:

Schulministerin Barbara Sommer, Professorin Dr. Rita Süssmuth, Vorstandspräsidentin des buddy E.V., und Thomas Ellerbeck, Vorsitzender des Beirats der Vodafone Stiftung Deutschland, haben sich beim Besuch einer Buddy-Schule in Detmold über das Buddy-Projekt informiert.

Die Hauptschule Heidenoldendorf ist eine von rund 100 Buddy-Schulen in Nordrhein-Westfalen. Die dortigen Buddys (englisch für „Kumpel“), Schülerinnen und Schüler der Schule, stellten ihre Projekte vor: Als „Lern-Buddys“ übernehmen sie Patenschaften für jüngere Mitschülerinnen und Mitschüler, im Klassenrat regeln sie eigenverantwortlich die Belange der Klasse, als „Hausaufgaben-Buddys“ helfen sie bei der Nachmittagsbetreuung im Ganztag, als Streitschlichterinnen und Streitschlichter lösen sie Konflikte.

Schulministerin Barbara Sommer, Mitglied des Beirats von buddy E.V.: „Die Buddys verbessern das Sozial- und Lernklima an ihren Schulen. Die Kinder und Jugendlichen lernen, indem sie sich mit Gleichaltrigen oder wenig Älteren austauschen. Sie fördern sich gegenseitig, sind auf ähnlicher Augenhöhe und lernen dabei auch selbst. Durch das Buddy-Projekt machen wir junge Menschen stark. Diese Art der individuellen Förderung begrüße ich sehr.“

Prof. Dr. Rita Süssmuth, Vorstandspräsidentin des buddy E.V.: „Durch das Buddy-Projekt haben Schüler die Möglichkeit, mit ihren bereits vorhandenen Fähigkeiten miteinander zu lernen und Aufgaben zu lösen. Es bringt sie in die Lage, emotionales, soziales und kognitives Lernen miteinander zu verbinden. Unser Ziel ist es, den Schulen fortlaufend passende Angebote zu machen, um das Buddy-Prinzip weiter zu verankern und im Lehrerkollegium auf breitere Schultern zu verteilen.“

Thomas Ellerbeck, Vorsitzender des Beirats der Vodafone Stiftung Deutschland: „Der buddY E.V. und die Vodafone Stiftung wollen Lehrer und Eltern darin unterstützen, Sozialkompetenz und Verantwortungsübernahme bei Schülern früh zu entwickeln und zu stärken. Den Schülern in ihrem Schulalltag Werte wie Rücksichtnahme und Verantwortung als Gewinn zu vermitteln, stärkt die Gesellschaft im Ganzen. Mit heute 800 teilnehmenden Schulen ist das Buddy-Projekt eines der größten Programme für soziales Lernen in Deutschland. Die positive Resonanz aus den Schulen – auch hier in Detmold und Ostwestfalen-Lippe – bestärkt uns, das Programm auszuweiten. Mittelfristig sehe ich 1000 Schulen in ganz Deutschland als Projektpartner für das Buddy-Projekt.“

Initiator und Hauptförderer des Buddy-Projekts ist die Vodafone Stiftung Deutschland. An den bundesweit rund 800 Buddy-Schulen will der

BuddY E.V. das Buddy-Prinzip zukünftig stärker verankern, indem mehr Lehrkräfte einer Schule als Buddy-Coaches ausgebildet werden. Hierfür werden Erweiterungstrainings angeboten. Wenn mehr Schülerinnen und Schüler erreicht werden, wandelt sich das Klima einer ganzen Schule.

Das Buddy-Projekt
Ziel des Buddy-Projekts ist es, eine veränderte Umgangs-, Lehr- und Lernkultur in den Schulen zu entwickeln. Die sozialen, emotionalen und kognitiven Fähigkeiten der Kinder und Jugendlichen werden gefördert. Schülerinnen, Schüler, Lehrerinnen und Lehrer lernen ein verantwortungsvolles Miteinander kennen. So trägt das Buddy-Projekt trägt dazu bei, dass Schulen mehr leisten als bloße Wissensvermittlung. Derzeit ist das Projekt offizielles Schulprogramm in Niedersachsen, Berlin, Hessen, Thüringen und Teilen Nordrhein-Westfalens an mehr als 800 Schulen. Träger ist der buddY E.V. 2009 ist das Buddy-Projekt als „Ausgewählter Ort im Land der Ideen“ ausgezeichnet worden.

Die Vodafone Stiftung Deutschland fördert das Buddy-Projekt seit 1999 und hat bis 2011 ihre Unterstützung zugesagt. Die Stiftung setzt sich ein für Projekte mit Bildungsbezug. Unter dem Motto „Erkennen. Fördern. Bewegen“ ist es Ziel der Stiftung, Impulse für den gesellschaftlichen Fortschritt zu geben und gesellschaftspolitische Verantwortung zu übernehmen. In ihrem Fokus stehen junge Menschen – Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, diejenigen, die das Land zukünftig gestalten.

Mehr zum Buddy-Projekt finden Sie unter www.buddy-ev.de. Eine Liste der teilnehmenden Schulen bietet http://www.buddy-ev.de/Buddys_Bundesweit/NRW/.

 

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.