Wirtschaftsminister: Werden die Regionalen weiterhin unterstützen

25. Oktober 2010

Minister Voigtsberger: Werden die Regionalen weiterhin unterstützen! Positionspapier der westfälischen Regionalen 2013 und 2016 überreicht

Wirtschaftsminister Voigtsberger will die Regionalen weiterhin unterstützen. Das sagte er im Gespräch mit Vertretern der westfälischen Regionalen 2013 und 2016. Die Regionale ist ein Strukturprogramm des Landes, das einer Region die Möglichkeit gibt, ihre Eigenheiten und Qualitäten zu präsentieren. Damit sollen Impulse für die künftige Entwicklung der Region und ver­gleichbarer Räume gegeben werden.

Das Ministerium für Wirtschaft, Energie, Bauen, Wohnen und Verkehr teilt mit:

Wirtschaftsminister Harry K. Voigtsberger sagte Vertretern der Regionalen 2013 und 2016 die Unterstützung des Landes bei der Durchführung ihrer Projekte zu. Die Landräte aus den beiden Regionen Südwestfalen (2013) und Westliches Münsterland (2016) mit 94 Städten und Gemeinden und sieben Landkreisen übergaben dem Minister heute ein gemeinsames Positionspapier, in dem sie Planungs- und Finan­zierungssicherheit für die Durchführung beider Regionalen fordern.

Minister Voigtsberger: „Mich freut die Bereitschaft der Regionen, die kommenden Regionalen mit ihren vielfältigen, innovativen Projekten auszurichten. Diese setzen Maßstäbe für das Handeln in diesen meist ländlichen Räumen, die hoffentlich viele Nachahmer finden werden.“ Der Minister sagte den Regionalvertretern ressortübergreifende Ge­spräche über die Finanzierung der beiden westfälischen Regionalen zu. Ziel des Ministeriums sei es, die Mittel des Landes in der gleichen Höhe wie in den vergangenen Jahren in die künftigen Haushalte einzustellen.

Das Positionspapier „Die westfälischen Regionalen: Gemeinsam gestalten wir Zukunft+“ übergaben unter anderem die Landräte Frank Beckehoff (Kreis Olpe), Paul Breuer (Kreis Siegen-Wittgenstein), Konrad Püning (Kreis Coesfeld), Dr. Karl Schneider (Hochsauerland­kreis), Dr. Kai Zwicker (Kreis Borken) sowie Uta Schneider, Geschäfts­führerin der Regionale 2016 Agentur GmbH und Hubertus Winterberg, stellvertretender Geschäftsführer der Südwestfalen Agentur GmbH. „Die Regionalen führen zu intensiver regionaler Kooperation“, so der Minister. „Gerade angesichts der Herausforderungen durch den demo­grafischen Wandel sind sie ein herausragendes Instrument und werden weitergeführt“, sagte Voigtsberger abschließend.

Die Regionale ist ein Strukturprogramm des Landes, das einer Region die Möglichkeit gibt, ihre Eigenheiten und Qualitäten zu präsentieren. Damit sollen Impulse für die künftige Entwicklung der Region und ver­gleichbarer Räume gegeben werden. Der Durchführungs- und Finan­zierungszeitraum bei den Regionalen erstreckt sich über die Jahre 2011 bis 2018.

Das Positionspapier ist erhältlich bei der Südwestfalen Agentur, Hubertus Winterberg, 02761/835 11 16 (h.winterberg@suedwestfalen.com) und der Regionale 2016 Agentur, Uta Schneider, 02863/38 398 0 (uta.schneider@regionale2016.de).

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Bauen, Wohnen und Verkehr, Telefon 0211 3843-1015.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.